Am 30. März wird ein Dinner-Krimi im «Erlenmoos» für beste Unterhaltung sorgen.
Am 30. März wird ein Dinner-Krimi im «Erlenmoos» für beste Unterhaltung sorgen.
 Marius und die Jagdkapelle werden am 15. Juni Alt und Jung unterhalten. Bilder zvg
Marius und die Jagdkapelle werden am 15. Juni Alt und Jung unterhalten. Bilder zvg

Bühne

Dies & Das

Literatur

Musik

Kultur mit Witz und Spannung

Kriminell, königlich, grenzüberschreitend: Das Kulturprogramm 2019 der Gemeinde Wollerau bietet Spannung, musikalische Unterhaltung – und kommt lokal und international – daher wie selten.

Die Kulturkommission bemüht sich, jedes Jahr kulturelle Highlights ins Dorf zu bringen. Im Jahr 2019 wird Wollerau selbst ein Teil des Programms sein – sei es als Schauplatz eines Krimis oder des Kulturfestivals «Riwo Grenzenlos». Der Flyer mit dem detaillierten Kulturprogramm 2019 wird in den nächsten Tagen in alle Haushaltungen versandt.


Kriminalfall am Itlimoosweiher


Wollerau und die Höfe sorgen vorab als bevorzugte Wohnlage für Schlagzeilen. Mit einem Kriminalfall oder gar einem Mord werden sie weniger in Verbindung gebracht. Nicht so bei der Autorin Silvia Götschi. Ihr fünfter Krimi mit der Ermittlerin Valérie Lehmann, der im Frühjahr 2019 erscheint, spielt in unserer Region. Schauplätze sind Wollerau und Freienbach; eine besondere Rolle spielt der Itlimoosweiher.Ein kriminell guter Abend ist am Freitag, 24. Mai, garantiert.


Richterswil und Wollerau im Fokus


Richterswil und Wollerau trennen fünf Kilometer Kantonsgrenze – Grenzen und Unterschiede in politischer, sozialer, gesellschaftlicher, aber auch verkehrstechnischer Hinsicht. Dies ist für die Gemeinden Anlass genug,die Grenze in einem gemeinsamen Kulturprojekt zu thematisieren. Im Rahmen des Projekts Riwo Grenzenlos sind im September fünf Anlässe geplant: Riwo – Lauf / Riwo – Ton / Riwo – Geld / Riwo – Licht / Riwo – See. Alle haben thematisch mit den Nachbargemeinden zu tun und richten sich an ein breites und durchmischtes Publikum.


Käse als Krimielement und Menüpunkt


Dass sich Kulinarik und Spannung nicht ausschliessen müssen, zeigt sich am Samstag, 30. März. «Der Käse-Killer», ein Dinner-Krimi, wird im Restaurant Erlenmoos aufgeführt. Helfen Sie bei kulinarischen Genüssen mit, in einem Kriminalfall mit den Familien Tilsiter und Sbrinz in den Hauptrollen die Löcher zu stopfen, den Täter oder die Täterin zu überführen und sicherzustellen, dass der Käse wieder dort hinkommt, wo er hingehört – aufs Brot!


Musik für Gross und Klein


Natürlich wird auch das Kulturprogramm 2019 einige musikalische Leckerbissen enthalten. Am Samstag, 12. Januar, erwartet die Besucher am traditionellen Neujahrskonzert mit der «Banda Verena» aus Wollerau ein musikalischer Blumenstrauss. Auf der musikalischen Reise durch die Welt kommen Liebhaber von hochstehender klassischer Musik genauso in den Genuss wie solche, denen Musik aus verschiedenen Ländern das Herz höher schlagen lässt. Königlich wird es im kommenden Jahr beim Open Air am Samstag, 17. August, zu und her gehen. «Queen Legend – Tribute Band» wird in der Arena der MPS Riedmatt Freddie Mercury und Queen aufleben lassen.Voller Dramatik und Leidenschaft zeichnet die italienische Formation die Queen-Karriere von den ersten Erfolgen bis zum Tod von Freddie Mercury nach. Etwas weniger bombastisch, aber nicht weniger stimmungsvoll dürfte es beim nächstjährigen Kinderkonzert am Samstag, 15. Juni, im Freizeitpark Erlenmoos zu und her gehen. «Marius und die Jagdkapelle» laden zur «Hirschschnauzdisgo». Dabei dürfte kaum ein Auge trocken und ein Zuhörer sitzen bleiben, denn Sänger Marius und seine Kumpels produzieren unwiderstehliche Ohrwürmer zu aberwitzigen Geschichten. Poetische Purzelbäume stehen sodann beim 9.Poetry Slam am Samstag, 26. Oktober, an. In der Aula der MPS Riedmatt treffen sich auch nächstes Jahr Wortkünstler aus der ganzen Schweiz und kämpfen um eine Flasche Schnaps.


Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / Kulturkommission Wollerau

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Bühne
  • Dies & Das
  • Literatur
  • Musik

Publiziert am

06.12.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/YL4MEN