Der Lachner Wiehnachts-Zauber, allen voran die Sänger Frank Tender, Sarah-Jane, Eveline Suter und Patrick von Castelberg (v. l.), lockte auch im vergangenen Jahr viele Leute an. Bild Archiv
Der Lachner Wiehnachts-Zauber, allen voran die Sänger Frank Tender, Sarah-Jane, Eveline Suter und Patrick von Castelberg (v. l.), lockte auch im vergangenen Jahr viele Leute an. Bild Archiv

Bühne

11 000 liessen sich verzaubern

Der Lachner Wiehnachts-Zauber scheint auch im «verflixten siebten Jahr» nichts von seiner Beliebtheit eingebüsst zu haben. 11 000 Zuschauer wohnten den 32 Vorstellungen bei.

Im Dezember wurde bereits zum siebten Mal «D’Wiehnacht z Lache am See» begangen. Und auch im «verflixten siebten Jahr» zog der Lachner Wiehnachts-Zauber viel Publikum an. So fanden rund 11 000 Zuschauer den Weg nach Lachen. «Wir hatten sogar noch mehr Zuschauer als im Jahr zuvor», freut sich Jost Hauser, der den «Zauber» zusammen mit Carlo Brunner ins Leben gerufen hat. Es sei überwältigend, gar «sensationell gut» gelaufen. «Das Wetter hat mitgespielt, die Leute hatten Spass, und auch auf der Bühne hat alles hervorragend geklappt», fasst Hauser, der erneut als rappender und philosophierender Marroni-Verkäufer Joschi Closchi zu begeistern wusste, zusammen.

Maja Brunner kehrt zurück

Gab es denn gar nichts Negatives? «Ich habe bisher keine einzige negative Rückmeldung bekommen», so Hauser. In den Vorjahren habe es vereinzelt Reklamationen wegen der Temperatur im Zelt und wegen der Lautstärke gegeben, dieses Mal sei dies nicht der Fall gewesen. Nebst Joschi Closchi und Mit-Organisator Carlo Brunner mit seiner Superländlerkapelle standen Sarah-Jane, Patrick von Castelberg, Frank Tender und Eveline Suter auf der Bühne. Letztere feierte ihren Einstand im Kreise der Wiehnachts-Zauber- Familie. Hauser: «Eveline Suter ist mit ihrer sympathischen Art sehr gut angekommen. » Manch einer habe sich gefragt, wie eine solch zierliche Person eine so tolle Stimme haben könne.

Achter Wiehnachts-Zauber

Und was gibt es zum achten Lachner Wiehnachts-Zauber zu erzählen? «Es wird wieder einen geben», sagt Hauser lachend. Mehr will er noch nicht verraten. Nur so viel lässt er sich entlocken: «Sarah-Jane wird nicht mehr dabei sein, dafür kehrt Maja Brunner nach einem Jahr Pause zurück.»

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

07.01.2014

Webcode

schwyzkultur.ch/pMDBZf