Sarah Schwyter und Andreas Schiller (ganz links im Bild) spielen bereits zum zweiten Mal gemeinsam in einem Musical.Diesmal in «Heidi & Johanna Spyri».
Sarah Schwyter und Andreas Schiller (ganz links im Bild) spielen bereits zum zweiten Mal gemeinsam in einem Musical.Diesmal in «Heidi & Johanna Spyri».

Bühne

Lachner spielen bei «Heidi»

Sarah Schwyter und Andreas Schiller (ganz links im Bild) spielen bereits zum zweiten Mal gemeinsam in einem Musical.Diesmal in «Heidi & Johanna Spyri».

Ich bin froh, um die Herausforderung, Klara spielen zu dürfen»,sagt Sarah Schwyter auf die Frage, ob sie nicht lieber Heidi verkörpert hätte. Es sei manchmal schwierig, sich im Rollstuhl richtig zu verhalten, seine Beine nicht zu bewegen, nicht einmal mit den Zehen zu zucken. «Für mich ist aber jede Rolle ein Lernprozess und jede Teilnahme bei einer Musicalproduktion eine Erfahrung, die mich bei meiner Ausbildung zur Musicaldarstellerin weiterbringt», sagt das erst 17 Jahre alte Nachwuchstalent.

Schön und dramatisch zugleich

Im Musical «Heidi & Johanna Spyri» ist Sarah Schwyter aber nicht die einzige Darstellerin aus Lachen. Mit Andreas Schiller tritt ein weiterer Märchler ab dem8. AprilwiederbeimEstrichTheater auf. Er spielt sowohl die Rolle eines Arztes als auch die des Lehrers im Hause Sesemann. Für Schiller ist es bereits die zehnte Spielzeit für das Estrich Theater. Nebenbei begeistert er auch noch bei der Operettenbühne Hombrechtikon. Wer die beiden Jungtalente live miterleben möchte, sichert sich am besten heute noch ein Ticket unter www.estrich-theater.ch. Sarah Schwyter und Andreas Schiller sind sich sicher,dass das schöne – aber durch die vielen Schicksalsschläge von Johanna Spyri auch dramatische – Stück alle in seinen Bann ziehen wird.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Silvia Knobel-Gisler)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

02.04.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/bHFLd7