Nelly Bütikofer darf sich über einen Anerkennungspreis des Kantons St. Gallen freuen. Bild zvg
Nelly Bütikofer darf sich über einen Anerkennungspreis des Kantons St. Gallen freuen. Bild zvg

Bühne

Nelly Bütikofer erhält einen Anerkennungspreis

Am 17. Mai verleiht die St. Gallische Kulturstiftung in der Alten Fabrik in Rapperswil einen Förderpreis von 10 000 Franken an Doris Büchel. Zwei Anerkennungspreise von je 15000 Franken gehen an die Choreografin und Tänzerin Nelly Bütikofer sowie an den Musiker und Komponisten Francisco Obieta.

Die klassisch ausgebildete Tänzerin Nelly Bütikofer belebt seit über 50 Jahren die Tanz- und Theaterszene. Die einstige Pionierin im zeitgenössischen dramatischen Tanz ist in der Region Lachen bestens bekannt und wohnt in Rapperswil-Jona. Sie ist bis heute in unzähligen Theaterhäusern und unkonventionellen Räumen präsent. Sie steht selbst auf der Bühne, choreografiert ihre Formationen, führt Regie, spielt mit Musik und Literatur und ermöglicht stets neue sinnliche Zugänge zu allen Genres, die sie in ihren Projekten vereint. Bütikofer ist auch künstlerische Leiterin des von ihr 1995 gegründeten Fasson Theaters in Lachen. Ihre Kompositionen sind mutig, feinfühlig und inspirierend. Sie erzählen von heiteren Zugängen zu tiefgründigen Themen und Sinnfragen. Diese macht Bütikofer mit ihrem Tanzspürsinn sichtbar. Mit ihrer aktuellsten Produktion «Mich wundert, dass ich so fröhlich bin» feiert sie diesen April Premiere. Mit dem Anerkennungspreis ehrt die Kulturstiftung die Tänzerin und Choreografin für ihr breit gefächertes Lebenswerk.


Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / eing

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

18.04.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/TQ9Qrr