Das aufwendige Programm der jungen Artisten wird von den zahlreich erschienenen Zuschauern in der Lachner Seeanlage bestaunt. Bild Oliver Bosse
Das aufwendige Programm der jungen Artisten wird von den zahlreich erschienenen Zuschauern in der Lachner Seeanlage bestaunt. Bild Oliver Bosse

Bühne

Zirkus Mugg sorgt für Stimmung

Im Lachner Hafen gastierte gestern der Zirkus Mugg und lud Jung und Alt zur Gratis-Vorstellung ein. Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren boten Zirkus auf erstaunlich hohem Niveau.

Statt in ihren Sommerferien auf der faulen Haut zu liegen, treffen sich Kinder aus der ganzen Schweiz im glarnerischen Engi, um sich als Akrobaten und Komiker zu versuchen. Es bleibt aber nicht nur beim Versuch. Einige der Kinder sind laut Leiter Urs Muggli in Engi geblieben und proben mit seinem Sohn Michael in der eigenen Zirkusstadt. Die Kinder und Jugendlichen, die schon länger dabei sind, durften mit auf Tournee. Nach der offiziellen 1. Augustfeier in Amden und gestern in Lachen geht es schon heute weiter zum letzten Stopp nach Glarus.

«Wir haben nur eine Woche geübt»

Die jungen Zirkusleute haben zusammen mit ihren Leitern ein aufwendiges und abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. «Wir haben nur eine Woche geübt», erzählt der einzige Junge unter lauter Mädchen im Zirkusteam. «Natürlich sind aber die meisten Kinder schon seit einigen Jahren immer wieder von Neuem in die Zirkusstadt .gepilgert und üben auch immer fleissig zu Hause weiter», verrät daraufhin Urs Muggli. Dies sah man dem motivierten Nachwuchs an. Die jungen Artisten meisterten ihren Auftritt professionell und liessen sich keine Patzer anmerken. Nach dem gebührenden Applaus sah man zufriedene Gesichter im zahlreich erschienenen Publikum und einen strahlenden Zirkusnachwuchs.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

04.08.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/J44VvQ