Das traditionelle Winterkonzert des Harmonie Musikvereins Lachen bot beste Unterhaltung. Bild Simone Pflüger
Das traditionelle Winterkonzert des Harmonie Musikvereins Lachen bot beste Unterhaltung. Bild Simone Pflüger

Dies & Das

Gute Laune mit Harmoniemusik

Der Harmonie Musikverein Lachen stand am Samstagabend in Lachen für sein alljährliches Winterkonzert auf der Bühne. Ein vielseitiges Musikprogramm sorgte für einen gelungenen Abend.

Das Winterkonzert des Harmonie Musikvereins Lachen lockte viele Leute in die Mehrzweckhalle Seefeld. Vor dem Harmonie Musikverein spielte die Beginners Band und die Jugendmusik Lachen/Altendorf. Die jungen Musizierenden legten unter der Leitung von Hanspeter Kunz und Roland Jost einen tollen Auftritt hin.

Gelungene Stückwahl

Die Beginners Band spielte unter anderem das immer wieder gern gehörte «Pirates of the Carribean». Die Jugendmusik begeisterte das Publikum vor allem mit einem «Blues Brothers Revue». Die darin enthaltene bekannte Melodie «Everybody needs somebody» leitete schwungvoll über zum Hauptteil. Dirigent mit Laserschwert Unter Klatschen stiegen die Mitglieder des Harmonie Musikvereins auf die Bühne und spielten dort zuerst einen Marsch – «Concordia» von Wim Laseroms. Das nächste Stück war «etwas für kreative Musiker und Zuhörer», wie Irene Lustenberger, die nebst Peter Dobler die Stücke ansagte, erwähnte. Die dazugehörige Geschichte zur Komposition «La Storia» von Jacob de Haan musste nämlich erst noch geschrieben werden – in den Köpfen der Zuhörerinnen und Zuhörer.

Gags inklusive

In den zwei folgenden Stücken warteten einige Gags auf das Publikum. So dirigierte Hanspeter Kunz mit einem Plastik-Laserschwert zur Filmmelodie aus Star Wars. Und in «Antonin’s new World» wurde ein besonderer Solist angekündigt – ein ominöser Holländer, der sich unter allerlei Schwierigkeiten mit seinem übergrossen Triangel auf der Bühne installierte. Die darauffolgende Pause nutzten die Konzertbesucher fleissig, um Lose zu kaufen – schliesslich hielt die Tombola einige schöne Preise bereit.

Walzer und Rocksongs

Danach schritt das musikalische Programm mit dem Marsch «Vorwärts» von Josef Biskup weiter. Eine Einladung, in den Tönen zu schwelgen, war das darauffolgende Stück «Über den Wellen», das – vom Mexikaner Juventino Rosas geschrieben – gleichwohl wie ein typischer Wienerwalzer tönte. Ein weiterer Höhepunkt des Konzerts stellte ein Medley des Folk- Rock-Duos Simon & Garfunkel dar, bei dem im Gute-Laune-Stück «Cecilia » der Perkussionist besonders gefordert war. Voller Energie ging es mit «Fame», der Musik zum bekannten US-amerikanischen Spielfilm über eine New Yorker Schule für darstellende Künste, weiter: «I’m gonna live forever» verkündeten die Blasinstrumente triumphal. Beim anspruchsvollen «Amor amor» zeigte der Harmonie Musikverein dem Publikum sein Können. Mit den goldenen Hits von James Last und DJ Bobos «Chihuahua» als Zugabe endete das vielseitige Konzert für alle mit guter Stimmung.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

21.11.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/EDKtbw