In vielen Dörfern fanden zur Kantonschilbi Gottesdienste und traditionelle Gräberbesuche statt. In Reichenburg war ein Autoscooter aufgebaut. (Bild: Kurt Kassel)
In vielen Dörfern fanden zur Kantonschilbi Gottesdienste und traditionelle Gräberbesuche statt. In Reichenburg war ein Autoscooter aufgebaut. (Bild: Kurt Kassel)

Dies & Das

Kein Chilbiwetter und doch dabei

Der Winter hat am Wochenende an die Tür geklopft. Denkbar schlecht für Organisatoren und Besucher der Kantonschilbi in verschiedenen Märchler Dörfern. Am Sonntag zeigte sich dann kurz die Sonne. Und da gab es doch noch Besucherinnen und Besucher.

Unterschiedlicher hätte das Kantonschilbi-Wochenende wettermässig kaum ausfallen können. Am Samstag regnete es bei lediglich 7 Grad. Das hielt die Leute vom Besuch der Chilbi ab und liess die Aussteller an ihren Verkaufsständen alleine frieren. Am Sonntagmittag riss der Himmel auf und die Sonne liess die Besucher im Freien an den Festtischen die Chilbi geniessen. In Reichenburg – und auch in anderen Gemeinden – wurde nach der traditionellen Messe und dem Grabgang die Chilbi eröffnet. Die Jugend nahm bald einmal den beliebten Autoscooter in Beschlag, und die Erwachsenen genossen das Verweilen an den Marktständen.

Nuolen lud zum Essen ein

In Nuolen war die Kantonschilbi eine Beizenchilbi. In der Mensa der Kantonsschule wurde musiziert, und draussen lud der Musikverein Wangen mit rassigen Melodien zum Verweilen. Auch in Wangen hellte sich die Laune der Marktfahrer am Sonntag merklich auf, nachdem sie am Samstag bei Regen lange ausgeharrt und vergeblich auf Besucher gewartet hatten. Der Flohmarkt fiel buchstäblich ins Wasser. Die Kinder, die in anderen Jahren jeweils ihre gebrauchten Spielsachen feil boten, blieben offenbar in der warmen Stube. Ebenfalls am Samstag fand der Wangner Bring- und Holtag statt.

Auch Frauen am Gewehr

Das traditionelle Chilbischiessen in Reichenburg zog am Samstag trotz des misslichen Wetters 74 Schützen an. Erfreulich, waren dabei doch auch 18 Frauen. Sie jagten nach Chilbi-Mouchen und erzielten gute Resultate, wobei die Frauen den Schützen kaum nachstanden. So konnte man die Kantonschilbi nach dem regnerischen Start doch noch bei Sonnenschein geniessen.

Marchanzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

10.10.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/X7CfBA