Präsentieren am Lachner Wiehnachts-Zauber erneut ein musikalisch hochstehendes Programm: Carlo Brunner (links) und Jost Hauser alias Joschi Closchi. (Bild: zvg)
Präsentieren am Lachner Wiehnachts-Zauber erneut ein musikalisch hochstehendes Programm: Carlo Brunner (links) und Jost Hauser alias Joschi Closchi. (Bild: zvg)

Dies & Das

Neues Zelt für vierten Zauber

In einem Monat feiert der vierte Lachner Wiehnachts-Zauber Premiere. Im neuen, grösseren Zelt finden pro Vorstellung 100 Zuschauer mehr Platz. Neu ist nicht nur das Zelt, sondern auch die Zusammensetzung der Künstler. So kehrt Maja Brunner zurück, und Pascal G bringt frischen Wind auf die Wiehnachts-Zauber-
Bühne.

«Heissi Marroni, Marroni ganz heiss», heisst es auch in diesem Jahr in Lachen. Zum vierten Mal geht der Wiehnachts-Zauber direkt am See über die Bühne. Die erste Vorstellung ist am 26. November, eine Woche später als bis anhin. Organisator Jost Hauser, der als Marroni-Verkäufer Joschi Closchi wieder lustige Lebensweisheiten zum Besten geben wird, erklärt: «Wir haben in diesem Jahr ein neues, grösseres Zelt vom Zirkus Stey, und statt 20 Meter stehen nun 24 Meter Durchmesser zur Verfügung.» So könnten pro Vorstellung 100 Plätze mehr angeboten werden. «Inzwischen finden pro Aufführung 336 Personen Platz», führt Hauser aus. Deshalb brauche es weniger Vorstellungen, um die gleiche Anzahl Gäste zu erfreuen. Zudem hätten die Erfahrungen gezeigt, dass die Menschen Mitte November noch nicht in Weihnachsstimmung sind. «Und nun starten wir zwei Tage vor dem ersten Adventssonntag», so Hauser.

In diesem Jahr sind 30 Vorführungen geplant, und obwohl der Vorverkauf sehr gut angelaufen ist, sind noch Tickets erhältlich. «Ziemlich sicher werden wir auch an den drei Zusatzdaten spielen», verrät Hauser. Das neue Zelt ist nicht nur grösser, sondern hat auch keine Stützen, die die Sicht versperren könnten. Die 336 Plätze sind an 8er-Tischen angeordnet, und die Lichter und Dekorationen sorgen für eine heimelige, weihnachtliche Atmosphäre. Der Zeltaufbau erfolgt Anfang November. Das Zelt steht wie in den Vorjahren hinter der alten Turnhalle am See. Aus technischen Gründen wird jedoch das Vorzelt um 90 Grad gedreht, und der Eingang befindet sich neu auf der Hafenseite Richtung Weihnachtsmarkt.

Neuverpflichtung aus der Karibik

Der vierte Lachner Wiehnachts-Zauber bietet erneut ein Programm mit vielen Überraschungen. Auf der Bühne stehen wie im Vorjahr Rahel Tarelli und Patrick von Castelberg, der schon seit Beginn an mit dabei ist. Nach ihrem Abstecher zur «Kleinen Niederdorfoper» kehrt Maja Brunner in diesem Jahr zum Lachner Wiehnachts-Zauber zurück. Vierter undzugleich Jüngster im Bunde ist Pascal G (Gnaegi). Der stimmgewaltige Berner, der seit zwei Jahren in der Dominikanischen Republik wohnt, ist hierzulande – trotz Teilnahme am «Grand Prix der Volksmusik» – eher unbekannt, in der Karibik aber bereits ein Star. Für die Musik sorgen auch in diesem Jahr Mitorganisator Carlo Brunner und seine Superländlerkapelle. Diese besteht aus Philipp Mettler (Klarinette/Saxofon), in dessen Tonstudio die CD aufgenommen wurde, Martin Nauer (Akkordeon), Roman Lämmler (Kontrabass), Rolf Müller (Schlagzeug) und Schöff Röösli (Keyboard).

Verschiedene Anlässe

Im Zelt des Lachner Wiehnachts- Zaubers finden in diesem Jahr verschiedene Events statt:

- Fondueplausch am 13. November, mit musikalischer Unterhaltung durch die Familienkapelle Martin Suter aus Rothenthurm

- «Zauberhafte Volksmusik» am 16.November um 19.30 Uhr, mit der Familienkapelle Martin Suter, Rothenthurm, der Familienkapelle Schmidig, Muotathal, der Jungstriichmusig Alder, Urnäsch, Claudio Gmür (Klaviersolist) und Lisa Stoll (Alphorn)

- Kindervorstellungen mit Salvo: Mittwoch, 1., 8. und 15. Dezember sowie Freitag, 24. Dezember, jeweils 13.15 Uhr

Dazu kommen ein Fan-Anlass mit der Kapelle Carlo Brunner und eine grosse Silvester-Party. Ausserdem werden drei «Hopp de Bäse»- Sendungen aufgezeichnet.

Vorverkauf

Telefon 079 390 30 48 (Montag bis Freitag, 17 bis 19 Uhr)

Weitere Infos

www.lachner-wiehnachtszauber.ch



March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Dies & Das

Publiziert am

27.10.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/bkc18f