Zeigen ihre «All-Tag-Träume»: (v. l.) Jacqueline Weber, Galgenen, Manuela Kälin, Schindellegi, Jasmin Krähenmann, Lachen, und Monika Ziegler-Knobel, Altendorf. (Bild: zvg)
Zeigen ihre «All-Tag-Träume»: (v. l.) Jacqueline Weber, Galgenen, Manuela Kälin, Schindellegi, Jasmin Krähenmann, Lachen, und Monika Ziegler-Knobel, Altendorf. (Bild: zvg)

Kunst & Design

Farbige All-Tag-Träume

Manuela Kälin, Jasmin Krähenmann, Jacqueline Weber und Monika Ziegler-Knobel beeindrucken mit ihren unterschiedlichen, kraftvollen Werken in ihrer Ausstellung «All-Tag-Träume», die zurzeit im Pfarreiheim Gerbi in Lachen zu sehen ist.

Vier Ausserschwyzer Frauen überraschten am vergangenen Freitag mit einem farbensprühenden Kaleidoskop ihrer Malstile die Besucherinnen und Besucher anlässlich ihrer Vernissage im Pfarreiheim Gerbi Lachen.

Eigene Motivwahl

Jede der vier Künstlerinnen hat ihren eigenen Stil, ihre eigene Technik, ihre eigene Motivwahl und doch zieht sich das Thema «All-Tag-Träume» wie ein roter Faden durch die beeindruckende Ausstellung. Zarte Aquarelle und Bleistiftzeichnungen wechseln sich mit farbintensiven Öl- und Acrylgemälden ab, Aktdarstellungen kontrastieren mit technischen Werken, realistische Darstellungen mit kraftvollen Phantasiegebilden.

Hintergründe der Thematik

Mit dem Zitat von Oscar Wilde «Die Kunst spricht von Seele zu Seele» interpretierte Ernst Zweifel in seiner Laudatio die Hintergründe der Thematik – was sich Manuela Kälin, Jasmin Krähenmann, Jacqueline Weber und Monika Ziegler-Knobel beim Schaffen dachten, was sie sich vorstellten. Zweifel, Stiftungsrat der römischkatholischen Vereinshaus-Stiftung, war gemeinsam mit dem Künstler und Mallehrer Alois Hüppin Initiant und treibende Kraft zur Verwirklichung dieser Ausstellung. «Ich habe diese vier Frauen jeden Donnerstagabend bei Wisi Hüppin malen sehen und dachte, dass sie unbedingt ihre Bilder ausstellen müssten.» Ein Jahr brauchten die vier Künstlerinnen, um die Ausstellung vorzubereiten. Das beeindruckende Ergebnis ist noch bis am 7. November im Pfarreiheim Gerbi in Lachen zu sehen. Öffnungszeiten der Ausstellung: Dienstag bis Freitag, 19 bis 21 Uhr, Samstag, 14 bis 18 Uhr, Sonntag, 11 bis 16 Uhr.

Mehr zum Thema

- 27.10.2010: Träumereien in Farbe
March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

02.11.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/s5CUuP