Künstler Herbie Betschart wird seine Kundschaft in Zukunft an der Alpenblickstrasse 9 in Lachen empfangen. Bild Oliver Bosse
Künstler Herbie Betschart wird seine Kundschaft in Zukunft an der Alpenblickstrasse 9 in Lachen empfangen. Bild Oliver Bosse

Kunst & Design

Künstler bleibt in der March

Airbrush-Künstler Herbie Betschart musste im Dezember seine langjährige Wirkungsstätte in Altendorf verlassen und spielte mit dem Gedanken, der Schweiz den Rücken zu kehren. Nun ist klar: Er bleibt in der March.

«Ich bin zurück», sagt Herbie Betschart. Der Künstler war zwar nie wirklich weg, allerdings verschwand er die letzten Monate etwas von der Bildfläche. Nachdem ihm der Mietvertrag für seine langjährige Wirkungsstätte an der Churerstrasse in Altendorf im Dezember gekündigt worden war, ging der mehrfache Titelträger an Bodypainting-Weltmeisterschaften seiner Arbeit vorerst in einem kleinen Werkraum bei seiner Wohnung in Lachen nach. «Ich war froh über die Möglichkeit, dort arbeiten zu können. Aber ich hatte nur sehr beschränkt Platz. Und da sich der Raum in einem Privathaus befand, war es auch nicht gerade ideal, um Kunden zu empfangen», so Betschart. Der Lachner war sich lange nicht im Klaren darüber, wie es mit ihm weitergehen soll. Auch nach Deutschland auszuwandern, war für ihn ein Thema. «Aus privaten Gründen», wie er sagt.

Neu in Lachen

Nun hat sich für Betschart aber doch in der March eine Möglichkeit ergeben, seiner Arbeit weiter nachzugehen. An der Alpenblickstrasse 9 in Lachen hat er nach langer Suche geeignete Räumlichkeiten gefunden. «Ich wurde von Bekannten auf dieses leer stehende Geschäftslokal aufmerksam gemacht», sagt Betschart. Mit den vielen Parkplätzen unmittelbar vor dem Geschäft sei es für seine Kundschaft ideal. Auch seien die Räume ungefähr gleich gross wie seine ehemaligen in Altendorf. Somit wird er wiederum einen kleinen Bereich als Ausstellungsraum und den Rest als Arbeitsfläche nutzen. «Ich bin überglücklich und motiviert», sagt Betschart. Noch kann er aber nicht loslegen, denn momentan ist er mit dem Umzug und dem Einrichten beschäftigt. Am 1. Mai will er dann offiziell eröffnen und die ersten Kunden empfangen. Am Samstag, 9. Mai, lädt der Künstler ausserdem zum Tag der offenen Tür ein.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Oliver Bosse)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

28.04.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/MstTyi