Eigene Latzhose verarbeitet: Der Künstler Max Schilling präsentierte am Wochenende diverse Kunstobjekte im Obersee Center Lachen – unter anderem «Heb dä Latz», wo er Notengeld, Kleidungsstücke und vieles mehr integrierte. Bild sigi
Eigene Latzhose verarbeitet: Der Künstler Max Schilling präsentierte am Wochenende diverse Kunstobjekte im Obersee Center Lachen – unter anderem «Heb dä Latz», wo er Notengeld, Kleidungsstücke und vieles mehr integrierte. Bild sigi

Kunst & Design

Wahre Kunstwerke ausgestellt

Max Schilling gewährte am Freitag und Samstag im Obersee Center Lachen Einblick ins Kunstschaffen.

Egal ob alte Latzhosen, Ferrari-Modellautos, ein Rosenkranz der Grossmutter, Glitzer, Glimmer oder hartes Eisen, wenn der Künstler Max Schilling zum Malen einlädt, sind der eigenen Fantasie keine Grenzen zu setzen. Dass dies nicht nur auf die eigene Farbwahl oder Maltechnik zu beziehen ist, wurde spätestens am Wochenende klar. Die Bilder, die Schilling im Obersee Center ausstellen durfte, sind nämlich mehr als einfache Bilder. Jedes einzelne wurde zu einem ganz speziellen Kunstwerk. Und obwohl die meisten von Kindern, Anfängern oder Hobbykünstlern gefertigt wurden – ist dies nur im positiven Sinn und Geist zu verstehen.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

10.09.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/tuvyD1