Martin R. Dean verstand es meisterhaft, das Publikum für sein neuestes Buch zu begeistern. Bild Marie-Eve Hofmann
Martin R. Dean verstand es meisterhaft, das Publikum für sein neuestes Buch zu begeistern. Bild Marie-Eve Hofmann

Literatur

Ein Koffer voller Wünsche

Der mehrfach ausgezeichnete Schweizer Schriftsteller Martin R. Dean las in der Mediothek Lachen aus seinem neuesten Buch vor.

Martin R. Dean verstand es bestens aus seinem neunten und zugleich neusten Buch zu lesen, sein Publikum zu fesseln und trotz der nur auszugsweise vorgetragenen Kapitel das Gesamtbild lebhaft zu vermitteln. Es sei in erster Linie eine Liebesgeschichte, erklärt der charismatische Schriftsteller. Es ginge darum, wer wen liebt und wer wie liebt. Mit Hindernissen natürlich, wie das Leben so spiele, aber die seien manchmal sehr lohnend. Zum anderen gehe es um das nach Hause kommen, das Ankommen in einer persönlichen Heimat und zuletzt um die Bilder, die jeder von der Schweiz im Kopf habe. Filip Shiva Bellinger steht unmittelbar vor der Hochzeit mit der wohlhabenden Maia Gut Diesbach, die ein Muster der Ausgeglichenheit und einfach perfekt ist. Durch die von Maia so gewünschte Hochzeit fühlt er sich überrumpelt und flüchtet für sechs Monate nach London. Da Filip aus einfachen Verhältnissen ist, muss er sich natürlich einen Job suchen und landet schlussendlich in einem Tourismusbüro, in dem sinniger Weise Reisen in die Schweiz verkauft werden. Er setzt sich mit seiner Kindheit, seinem Heimatland Schweiz und mit der von ihm so unerwünschten Hochzeit auseinander…

Humor kommt nicht zu kurz

Filips Erinnerungen laden immer wieder zum Schmunzeln ein und, wie Dean zugibt, teile er so manche Erfahrungen mit seinem Filip. Aber wie kommt er auf den Witz, war eine Publikumsfrage. «Ich glaube, es hat etwas mit dem Älterwerden zu tun. Mit Humor kann ich manche Sachen besser verdauen.» Und wie arbeitet ein mehrfach ausgezeichneter Schriftsteller kreativ, der auch noch als Gymnasiallehrer tätig ist? «Ich kann nur von morgens fünf bis mittags zwei Uhr kreativ sein, danach fällt mein Blutdruck und nichts geht mehr.» gibt Dean amüsiert zu. Und findet nun die Hochzeit zwischen Filip und seiner Maia statt? Tja, das eben verriet der sympathische Schriftsteller nicht.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Literatur

Publiziert am

22.06.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/n5funk