Die Theatergruppe Chärnehus Einsiedeln gestaltete den Literaturabend in der Bühne Fasson. Bild Paul Diethelm
Die Theatergruppe Chärnehus Einsiedeln gestaltete den Literaturabend in der Bühne Fasson. Bild Paul Diethelm

Literatur

Literarischer Abend in der Bühne Fasson

In der Bühne Fasson fand am Mittwoch aus Anlass des 150. Geburtstags des Einsiedler Dichters Meinrad Lienert ein literarischer Abend mit Gedichten und Geschichten statt.

Der literarische Abend zum 150. Geburtstag des Einsiedler Dichters Meinrad Lienert (1865 bis 1933) in der Bühne Fasson, Lachen, mit Mitgliedern der Theatergruppe Chärnehus Einsiedeln in Zusammenarbeit mit dem Museum Fram Einsiedeln und SchwyzKulturPlus führte die zahlreich erschienenen Zuhörer in die Zeit des späten 18. Jahrhunderts bis anfang des 19. Jahrhunderts der Region Einsiedeln. Begleitet wurde der Abend am Akkordeon von Werner Jung und stand unter der Leitung von Oskar Sales Bingisser.

Vielseitiges Repertoire

Zu hören waren Gedichte, Schweizersagen, Kindergeschichten und Erzählungen wie «’s Schwäbelpfyffli», «Us Härz und Heimed», «’s Flüehblüemli», «Das war eine goldene Zeit» und vieles mehr. In der Einsiedler Mundartsprache führte die Theatergruppe Chärnehus Einsiedeln auf spannende, engagierte und einfühlende Art und Weise durch den Literaturabend.

Besonders beeindruckt

Die Geschichte mit dem Marienbrunnen, auch Fraubrunnen genannt, mit der zerstörerischen Absicht der französischen Revolutionstruppen und der engagierten Rettung durch Helenli beeindruckten besonders. Das Publikum bedankte sich durch langen Applaus für die tollen Darbietungen. Weitere Literaturabende im Bezirk Höfe, in Einsiedeln und in Innerschwyz stehen auf dem Programm.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Paul Diethelm)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Literatur

Publiziert am

11.09.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/KuyWpc