Die Jubilare: (v. l.) Franziska Grätzer, Walti Meienberg, Adrian Steiner, Samuel Senn, Ernst Dettling, Josef Züger, Ernst Tanner, Albert Tresch und Peter Contratto. Bild Fritz Lengacher
Die Jubilare: (v. l.) Franziska Grätzer, Walti Meienberg, Adrian Steiner, Samuel Senn, Ernst Dettling, Josef Züger, Ernst Tanner, Albert Tresch und Peter Contratto. Bild Fritz Lengacher

Musik

Chorverband freut sich über Zuwachs

Erfreuliche Delegiertenversammlung des Schwyzer Kantonal-Chorverbandes in Lachen. Der Chor 60+Ausserschwyz konnte als neues Mitglied aufgenommen werden. Neun Sänger und eine Sängerin durften für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt werden.

Bereits zum 167. Mal trafen sich die Delegierten des Schwyzer Kantonal-Chorverbandes (SKCV) zur ordentlichen Versammlung, diesmal in Lachen. Nach der schwungvollen gesanglichen Eröffnung durch den organisierenden Frauenchor Lachen konnten unter der Leitung des Präsidenten Fabian Bucher die Traktanden speditiv abgewickelt werden. Das Protokoll und die positiven Jahresberichte gaben zu keinen Wortmeldungen Anlass. Ein ganz besonderer, wenn auch trauriger Moment ist das Abschiednehmen von verdienten Sängerinnen und Sängern; darunter auch Persönlichkeiten wie alt Regierungsrat Georg Hess und der Kantonalkassier Stefan Helbling. Ihnen zu Ehren sang der Frauenchor das eindrückliche «Halleluja » von Leonard Cohen. Sowohl die Rechnung wie auch das Budget wurden einstimmig genehmigt. Wegen der geringeren Abgaben an die Schweizerische Chorvereinigung (SCV) konnte der Jahresbeitrag erfreulicherweise auf 16 Fr. gesenkt werden.

Neuer Chor

Dank der «Geburtshilfe» durch den SKCV ist im letzten Herbst der Chor 60+ Ausserschwyz gegründet worden. Dabei wurden die Erwartungen weit übertroffen und heute sind bereits über 80 Mitglieder eingetragen.Anlässlich ihrer ersten GV wurde einstimmig beschlossen, den Antrag für die Aufnahme in den SKCV zu stellen. Die Delegierten unterstützten dieses Vorhaben einstimmig und nahmen den neuen Verein als 16. Chor in ihre Reihen auf. Auf einen Schlag ist damit die Anzahl Sängerinnen und Sänger des Verbandes auf über 520 gestiegen. Der neu aufgenommene Chor unter der Leitung des Kantonaldirigenten Stefan Meyer durfte sich am Schluss mit einigen Liedern noch selbst präsentieren.

Vorstand wieder komplett

Durch den Hinschied des Kantonalkassiers Stefan Helbling war eine Vakanz im Vorstand entstanden. Erfreulicherweise konnte in der Person von Bruno Jakob (Männerchor Pfäffikon am Etzel) ein Nachfolger gefunden werden. Seine Wahl erfolgte einstimmig. Wiedergewählt wurden Vizepräsidentin Hildegard Berli, Kantonaldirigent Stefan Meyer und Rechnungsrevisor Armin Knüsel.

Ehrung für 410 Jahre Singen

Dieses Mal waren bei den Ehrungen die Männer eindeutig in der Überzahl. Zur neuen Ehrensängerin (30 Jahre) wurde Franziska Grätzer (Frauenchor Einsiedeln) erkoren. Dieselbe Ehrung erhielten auch Walti Meienberg (Männerchor Einsiedeln) und Adrian Steiner (Männerchor Brunnen). Mit 35 Jahren Veteran der SCV wurden Samuel Senn (Männerchor Frohsinn Altendorf) und Ernst Dettling (Männerchor Goldau). Nicht weniger als fünf Sänger dürfen sich über 50 Jahre freuen und wurden somit «Kantonaler Jubilar»: Josef Züger und Ernst Tanner, beide vom Männerchor Frohsinn Altendorf, Albert Tresch und Peter Contratto, beide Männerchor Goldau, und der abwesende Walter Inderbitzin vom Männerchor Schwyz. Es läuft etwas Dieses Jahr findet vom 8. bis 15. Juli wieder eine Chorkreuzfahrt statt; diesmal auf den Flüssen Saar, Mosel, Rhein und Neckar.Für diese Reise hat es noch freie Plätze (Programm unter www. skcv.ch). Im Herbst ist in Einsiedeln für Vorstände ein Thementag zum Thema Dirigenten geplant, und ein grosses Ereignis wirft seine Schatten voraus.Bereits hat die erste Sitzung für das Fest der Musik 2020 stattgefunden. Austragungsorte sind gemeinsam Lachen und Altendorf, und es verspricht schon jetzt ein grandioser Anlass zu werden.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Fritz Lengacher)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

21.03.2017

Webcode

schwyzkultur.ch/pqTWPF