Der deutsche Organist Johannes Geffert begeiserte das Publikum in Lachen. Bild Paul Diethelm
Der deutsche Organist Johannes Geffert begeiserte das Publikum in Lachen. Bild Paul Diethelm

Musik

Ein erstklassiges Orgelkonzert

Das Konzert in der Pfarrkirche Lachen mit dem deutschen Organisten Johannes Geffert mit Werken von Bartholdy, Bach, Alain und Neukomm war ein Genuss vollendeter Orgelmusik.

Der Verein «Freunde der Kirchenmusik Lachen» organisiert periodische Konzerte mit Kirchenmusik in abwechslungsvoller Vielfalt, so auch das Konzert vom Samstagabend in der Pfarrkirche Lachen mit hochkarätiger Orgelmusik, gespielt vom deutschen Organisten Johannes Geffert. Die Einführung in das Konzert bekannter Komponisten erfolgte durch den Lachner Organisten Vincenzo Allevato. Auserwählte Werke Zum Konzertauftakt spielte Johannes Geffert die Sonate Nr. 6 basierend auf dem Bach Choral «Vater unser im Himmelreich» mit Variationen, Fuga und Andante als Finale von Felix Mendelssohn Bartholdy. Auf die Darbietung «Allein Gott in der Höh sei Ehr» BWV 664 als Choralvorspiel für Orgel, komponiert von Johann Sebastian Bach, folgte «Le jardin suspendu» des französischen Komponisten Jehan Alain. Die Musik dieses Komponisten zählt weltweit zu den beliebtesten und meistgespielten Werken. Zum Abschluss gelangte «Grand Dramatic Fantasia» mit dem Konzert am See, unterbrochen von einem klangvollen und wuchtigen Donnerwetter des österreichischen Komponisten Chevalier Sigismund Neukomm zur Aufführung. In diesem Stück kamen die feinen wie lautstarken Orgelklänge hervorragend zur Geltung. Die begeisterten Konzertbesucher erhielten von Johannes Geffert noch eine Zugabe.


Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / Paul Diethelm

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

19.02.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/NAEXUL