Der Pop- und Gospelchor Sweet’n’Sour unter der Leitung von Dirigent Ulrich Wolf zog das Publikum im Zelt des Lachner Wiehnachtszaubers vollkommen in seinen Bann.
Der Pop- und Gospelchor Sweet’n’Sour unter der Leitung von Dirigent Ulrich Wolf zog das Publikum im Zelt des Lachner Wiehnachtszaubers vollkommen in seinen Bann.

Musik

Musik und Poesie im Zelt

Der Pop- und Gospelchor Sweet’n’Sour stellte am Samstagabend und am Sonntagnachmittag sein neues Programm «Moon& Melodies» im Zelt des Lachner Wiehnachtszaubers vor. Mit moderner Musik und einer ausgezeichneten Begleitband konnten die Musiker die zahlreich erschienenen Gäste begeistern.

Das vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen der Musik. Der Ausserschwyzer Pop- und Gospelchor Sweet’n’Sour trug im Zelt des Lachner Wiehnachtszaubers sein neues musikalisches Konzept Moon& Melodies vor. Die warme und weihnachtliche Dekoration schuf ein wunderschönes Ambiente für das zahlreich erschienene Publikum. Das Programm bestand hauptsächlich aus modernen Popsongs, wie zum Beispiel «Lazy Song» von Bruno Mars, und wurde von poetischen Zwischennummern unterbrochen. Chormitglieder lasen zwischen den Liedern jeweils ein Gedicht vor, das mit dem Thema Mond assoziiert werden konnte. Als berühmtestes Beispiel war «Mondnacht» von Joseph von Eichendorff zu hören.

Kreativer Chor

Nicht nur in dieser Hinsicht trat die hohe Kreativität des Chors zu Tage, sondern auch bei der Vorstellung der Lieder. So wurde «Rider in the Rain» nur von den männlichen Chormitgliedern gesungen und «Lady Marmalade » ausschliesslich von den Frauen. Ausserdem beinhaltete fast jeder Song eine Solostimme, wobei vor allem Christine Loretan als Powerstimme des Abends begeisterte.

Zugabe als Höhepunkt

Die Zugabe «Who could imagine a King» von Whitney Houston war mit ihren sanften und weihnachtlichen Klängen der Höhepunkt einer gelungenen Show. Als zweite Zugabe sang der Chor noch einmal das Lied «We are Family», bei dem das ganze Publikum sich erhob, mitsang und den Musikern somit einen Applaus der etwas anderen Art schenkte.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

18.11.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/jYbQnf