Das Orchester Con brio probt derzeit intensiv für die Sommerkonzerte 2010 mit dem Motto «Operettenzauber».
Das Orchester Con brio probt derzeit intensiv für die Sommerkonzerte 2010 mit dem Motto «Operettenzauber».

Musik

Operettenzauber am Lachner Hafenbecken

«Operettenzauber» heisst das Motto der Open-Air-Tour 2010 des Regionalorchesters Con brio. Neben Aufführungen in Mollis und im Plattenberg von Engi organisiert die Kulturgruppe Begägnig am Sey in Lachen zum zehnten Mal die Strandserenade mit Con brio.

Das Regionalorchester Con brio reitet derzeit auf einer richtigen Erfolgswelle. Gegen 5000 Zuhörer besuchten im ersten halben Jahr 2010 die verschiedenen Konzerte, welche die Musiker in der Region zwischen Zürichsee und Walensee sowie im Glarnerland mit drei unterschiedlichen Programmen gegeben haben. Ende August stehen wieder die traditionellen Sommerkonzerte des Orchesters auf dem Programm.

NameistProgramm

Die diesjährige Open-Air-Tour steht unter dem Motto «Operettenzauber». Wie bereits der Titel ankündigt, dürfen sich die Zuhörer auf einen wunderbaren Strauss der schönsten Lieder und Melodien bekannter Operetten freuen. Unter der Leitung von Mathias Elmer proben die Musikerinnen und Musiker von «con brio» derzeit Werke der bekannten Operettenkomponisten Robert Stolz, Emmerich Kalman, Jaque Offenbach sowie der Strauss-Dynastie. Als Gastsänger begleitet der bekannte Operettentenor Raimund Wiederkehr das Orchester mit verschiedenen bekannten Operettenliedern.

Vielsprechend in jederHinsicht

Nicht nur das Programm der Open-Air-Tour 2010 scheint vielversprechend. Auch die Aufführungsorte sind romantisch und trotzdem völlig unterschiedlich. Premiere ist am Montag, 23. August, auf der Freilichtbühne der Anna-Göldi-Spiele in Mollis. Die umgebenden alten Hausmauern geben dem Konzertareal zusammen mit der ungewöhnlichen Anordnung der Tribüne einen einmaligen Charme. Nur wenige Tage später gibt es am Hafenbecken von Lachen ein Jubiläum zu feiern.

Zehnte Strandserenade

Die Kulturgruppe Begägnig am Sey organisiert am Samstag, 27. August, bereits zum zehnten Mal die Strandserenade mit dem Orchester Con brio. Ein Traditionsanlass, der jedes Jahr mehrere hundert Zuhörer anlockt, um am Lachner Seebecken den Sonnenuntergang bei romantischen Melodien zu erleben. Am Sonntag, 28. August, konzertiert Con brio bereits zum dritten Mal in den Schieferhöhlen des Landesplattenbergs oberhalb von Engi. Dieser einzigartige Konzertort verbindet auf einmalige Weise die Härte des aufgebauten Schiefersteins mit den feinen Tönen des sinfonischen Klangkörpers. Die Konzerte finden bei jeder Witterung statt. Bei unsicherem Wetter erfolgt die Aufführung in Lachen in der katholischen Pfarrkirche.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

09.08.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/Sub2Lk