The Black Barons (oben) erwiesen der Country-Legende Johnny Cash die Ehre. Bild Maria Pierson
The Black Barons (oben) erwiesen der Country-Legende Johnny Cash die Ehre. Bild Maria Pierson

Musik

Rock- und Countrysongs mitten im Lachner Dorfkern

Im Zeichen von «Musik im Dorf» waren am Samstagabend mitten im Lachner Dorfkern lauter Tische und Bänke aufgestellt, während eine Bühne den Mittelpunkt bildete. Die Organisatoren konnten zwei tolle Bands mit ins Boot holen, und der laue Sommerabend sorgte für eine angenehme Open-Air-Atmosphäre.

Wer sich am Samstagabend einen Platz ergattern wollte, musste zuerst einmal Ausschau halten, ob und wo etwas frei ist. Das Servicepersonal hatte alle Hände voll zu tun, und der Grill war in regem Betrieb. Währenddessen lauschte das Publikum den Songs der Band Hear Again. Die Rockband spielte einen Ohrwurm nach dem anderen, sodass sie das Publikum auf ihrer Seite hatte. Mit Liedern wie «Summer of 69» «Proud Mary» oder «Highway to Hell» sorgten sie für eine ausgelassene Stimmung.

Country ist nicht gleich Country

Als zweite Band und Hauptact des Abends spielten The Black Barons. Auch das Quartett aus Zürich verstand es, das Publikum mitzureissen. Leadsänger Florian C. Roth erzählte zwischen den Liedern, wie die Band zum Erfolg kam, den sie heute geniessen darf. Zum Beispiel haben sie einen Radiosender geschockt, als sie einen Country-Song im Discobeat spielten. Dieser Song wurde auch dem Lachner Publikum nicht vorenthalten und zeigte die vielseitigen Facetten und die Experimentierfreude der jungen Musiker – Country ist also nicht gleich Country. Mit Songs von Johnny Cash wie «Big River» oder «Get Rhythm» erwiesen sie der Country-Legende alle Ehre. The Black Barons spielten aber auch ruhigere Töne und selbst geschriebene Songs bis nach Mitternacht.

Höfner Volksblatt und March Anzeiger (Maria Pierson)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

16.08.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/ZVvqTd