Das diesjährige Outfit des Pop- und Gospelchors Sweet’n’Sour wurde wirkungsvoll dem Motto «Fire, Wind, Water, Earth» angepasst. Bild zvg
Das diesjährige Outfit des Pop- und Gospelchors Sweet’n’Sour wurde wirkungsvoll dem Motto «Fire, Wind, Water, Earth» angepasst. Bild zvg

Musik

Sweet’n’Sour mit Uraufführung in allen Elementen daheim

Am Wochenende vom 14. und 15. November tritt der Ausserschwyzer Pop- und Gospelchor Sweet’n’Sour im Zelt des Lachner Wiehnachtszaubers auf. Der Ticketverkauf hat begonnen.

Am Wochenende vom 14. und 15. November beschwingt der Ausserschwyzer Pop- und Gospelchor Sweet’n’Sour im Zelt des Lachner Wiehnachtszaubers auf elementare Weise. Unter dem Motto «Fire, Wind, Water, Earth» werden nämlich die einzelnen Elemente mit einem Strauss der bezauberndsten Songs musikalisch interpretiert.

Ein Höhepunkt wird dem Publikum gleich zu Beginn des Events geboten: Der von Dirigent Ulrich Wolf komponierte Song «Fire, Wind, Water, Earth» erlebt seine Erstaufführung. Das Konzert ist damit lanciert – es folgen die schönsten Songs zu den vier Elementen. So beispielsweise «Fire» (Pointer Sisters), «Skyfall» (Adele), «Bridge Over Troubled Water» (Simon & Garfunkel) oder «Earth Song» (Michael Jackson).

An Choreografie gearbeitet

Der Chor wird dabei von der bewährten SnS-Band professionell begleitet. Erstmals seit über zehn Jahren wieder dabei ist Chorpianist Thomas Schuler. Er ersetzt kurzfristig Carmen Bürgisser, die in diesen Tagen Mutter geworden ist.Besondere Beachtung schenkte der musikalische Leiter Ulrich Wolf der Choreografie, die er Dagmar Gürtler übertrug. Und schliesslich unterstützte Sybille van Veen den Chor als Stimmbildnerin und Korrepetitorin. Das Ambiente im Zelt des Lachner Wiehnachtszaubers verleiht dem Konzert zusätzlich das gewisse Etwas. Und die spürbare Lebensfreude im Gesang der «Sweeties» überträgt sich bestimmt auch auf das Publikum.

Erstmals können die nummerierten Plätze über www.sweet-n-sour.ch online gebucht werden.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (eing)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

03.11.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/9EP2J5