Virtuosität mit experimenteller Spielfreude gepaart: Bläserensemble Primavera. Bild Werner Fischer
Virtuosität mit experimenteller Spielfreude gepaart: Bläserensemble Primavera. Bild Werner Fischer

Musik

Überraschende Interpretationen

Das Bläserensemble Primavera bot im reformierten Kirchgemeindehaus in Lachen ein hochstehendes Konzert mit überraschenden Interpretationen von volkstümlichen Stücken aus dem Kanton Schwyz.

Wenn sich ein klassisches Bläserquintett mit einem Klavier zusammentut, wenn musikalisches Können und Virtuosität sich mit experimenteller Spielfreude paaren, dann steht das Bläserquintett Primavera auf der Bühne. Die sechs studierten Musikerinnen und Musiker boten im reformierten Kirchgemeindehaus in Lachen ein eindrucksvolles Konzert. Das Trio für Oboe, Klarinette und Fagott von Caspar Diethelm war eine grosse Herausforderung für Künstler wie auch für die Zuhörer. Das modern klingende dreisätzige Werk meisterte das Ensemble mit Bravour.


Hervorragend arrangiert


Das zweite vorgetragene Werk, die viersätzige Suite «Erinnerung», wurde von Dani Häusler original für Orchesterbesetzung geschrieben. Die Fassung für Bläserquintett und Klavier wurde dem Bläserensemble Primavera vom Komponisten sozusagen auf den Leib arrangiert. Häusler beschreibt vier spezielle Orte aus seiner Kindheit, die er in Unterägeri verbracht hat. Ganz der Volksmusik gewidmet war der zweite Teil des Abends. Der in Lachen geborene Hans Frey war weit herum bekannt für seine Klavierländler. Da er selbst keine Noten lesen und schreiben konnte, wurden seine Stücke erst in den letzten Jahren ab Tonaufnahmen niedergeschrieben. Stefan Zindel und Martin Winiger haben sechs der virtuosen Kompositionen für das Bläserensemble arrangiert. Mit eleganter Leichtigkeit interpretierten die Musikerinnen und Musiker die filigranen Verzierungen, für die der Komponist Hans Frey bekannt war. Das Publikum war begeistert und verdankte mit grossem Applaus die hochstehenden Vorträge des Bläserensembles Primavera.


Höfner Volksblatt und March-Anzeiger / Werner Fischer

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

28.01.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/SX8cxj