Neun Akteure des Narrenspiels gaben einen kleinen Vorgeschmack auf das nächste Jahr. Bild zvg
Neun Akteure des Narrenspiels gaben einen kleinen Vorgeschmack auf das nächste Jahr. Bild zvg

Volkskultur

Ausblick auf Jubiläumsjahr

Mit einem Prolog des Narrenspiels und der Vorstellung der Jubiläumsplakette stimmte die Narrhalla Lachen am letzten Fasnachtstag auf ihr 150-Jahr-Jubiläum im kommenden Jahr ein.

Der Abschluss der diesjährigen Fasnacht war für die Narrhalla Lachen auch gleichzeitig eine Vorschau auf die kommende, denn 2014 wird für die älteste Fasnachtsclique Lachens ein grosses Jubiläumsjahr. Schon lange laufen die Vorbereitungen für das 150-Jahr-Jubiläum mit zwei internationalen Umzügen, einem grossen Narrendorf und einem Narrenspiel. Um die Lachnerinnen und Lachner jetzt schon gluschtig zu machen, zeigten neun der zukünftigen Akteure in einem kleinen Prolog, was es mit dem Narrenspiel auf sich hat. In der Vision 2031 wird Lachen europäische Kulturhauptstadt in Sachen Fasnacht. Ein grosses Ziel, das nur mit vielen Mitwirkenden, die ein Narren-Seminar durchlaufen müssen, zu schaffen ist.

Spezielles Spiel

Unter der Regie von Roland Ulrich, der auch Autor des Narrenspiels ist, entführten der ächzende Alte, ein lustiger Clown, der ewige Optimist, zwei sexy Flittchen, die grossmäulige Deutsche, der schüchterne Schweinchenträger, der emsige Organisator und der nüchterne Kassier der Narrhalla die Gäste der Restaurants «Schützenhaus», «Schäfli » und «Kreuzplatz» in eine visionäre Zukunft. Erstmals vorgestellt wurde auch die auf 222 Exemplare limitierte Jubiläumsplakette, die zur Überraschung der Narrhalla bereits jetzt reissenden Absatz fand.

limitierte Jubiläumsplakette

Wer sich noch ein Exemplar sichern möchte, kann diese bei allen Obernarren oder unter www.narrhalla.ch beziehen.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

14.02.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/A95MBx