Die organisierenden Vereine freuen sich auf das bevorstehende Fest.
Die organisierenden Vereine freuen sich auf das bevorstehende Fest.

Volkskultur

Drei Tage «cheibe gmüetli!»

In rund 75 Tagen wird das 58. Zentralschweizerische Jodlerfest March 2012 vom 22. bis 24. Juni eröffnet. Das Fest-OK befindet sich im Endspurt und voll auf Kurs. Die gegen 2000 teilnehmenden Jodler, Fahnenschwinger und Alphornbläser werden optimale Lokale für ihre Vorträge antreffen und zusammen mit den zu erwartenden 40 000 Besuchern ein «cheibe gmüetliches» Wochenende erleben.

Gut zweieinhalb Monate vor dem Fest steigt die Spannungskurve im professionell organisierten OK unter der Federführung von Regierungsrat Walter Stählin. Während die aktiv Teilnehmenden fleissig für ihren Vortrag üben, laufen die Detailarbeiten und konkreten Aufgaben in den verschiedenen Ressorts auf Hochtouren. Ein Festanlass wie das Zentralschweizerische Jodlerfest mit zu erwartenden 40 000 Besuchern und gegen 2000 Aktiven (Jodlerinnen und Jodler, Fahnenschwinger, Alphornbläserinnen und Alphornbläser sowie Jugendformationen) hat in der March noch nie stattgefunden. Letztmals führte im Jahre 1938 der Jodlerklub Siebnen mit einer zur damaligen Zeit bereits recht stattlichen Festorganisation das 9. ZSJV-Jodlerfest durch.

Eröffnung am Freitag

Eröffnet wird das Fest am Freitag, 22. Juni, um 16.00 Uhr in einer kleinen Feier mit den Märchler Jodlerklubs, Trychlern und Geislechlepfern. In den Lachner Seeanlagen steht ein urchiges «Jodlerdörfli» mit über 4000 gedeckten Sitzplätzen für die Festbesucher bereit, und in den festlich dekorierten Wettlokalen von Lachen und Altendorf beginnen die Vorträge in allen Sparten. Am Freitagabend sorgt Carlo Brunner mit seiner Superländlerkapelle samt Lisa Stoll, Alphorn, für beste Stimmung im grossen Festzelt.

Mitternachtsgesamtchor

Am Samstag finden in allen sechs Vortragslokalen von Lachen und Altendorf die Wettvorträge der Jodler,Alphornbläser und Fahnenschwinger ihren Fortgang. Ein attraktives ÖV-Angebot mit Bus- und Schiff-Shuttles verbindet die Vortragsorte innerhalb kurzer Distanzen auf angenehme Art. Ab 15.00 Uhr unterhalten verschiedene Ländlerformationen im grossen Festzelt im Jodlerdörfli (Nötzli/Laimbacher, Hegner/Schmidig, Quartett «waschächt», Iten/Grab, Familienkapelle Schmidig) abwechslungsweise bis zum Schluss des Abends. Ein ganz besonderes Erlebnis wird der Gesamtchor am Samstag um Mitternacht, wenn sich die ganze Jodlerfamilie in den Seeanlagen versammelt und gemeinsam singt und jodelt.

Festakt und Umzug

Als weiterer Höhepunkt findet am Sonntagmorgen um 09.15 Uhr der feierliche Festakt mit ökumenischem Gottesdienst unter Mitbeteiligung der vier Märchler Jodlerklubs statt. Das Festchörli bringt ein eigens für das Fest komponiertes Lied zur Uraufführung. Im «Jodlerdörfli» herrscht Sonntagsfeststimmung, während zum Mittagsfestbankett das Handorgelduo Dolfi Rogenmoser/Friedel Herger im grossen Zelt aufspielt. Ein farbenprächtiger Brauchtumsumzug mit 35 Gruppen und Sujets zieht am Nachmittag durch das von der Gemeinde Lachen neu beflaggte «Dorf am Sey» und gibt dem 3-tägigen Fest einen würdevollen Abschluss.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

11.04.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/tFCVpb