Das Demaskieren der Butzi brachte so manche Überraschung. Gewinner der Einzelwertung war «Schnurrli» als singender Maya.
Das Demaskieren der Butzi brachte so manche Überraschung. Gewinner der Einzelwertung war «Schnurrli» als singender Maya.
Das Aufhängen von neckischen Dessous der beiden Waschfrauen birgt ungeahnte Probleme. Bilder Marie-Eve Hofmann
Das Aufhängen von neckischen Dessous der beiden Waschfrauen birgt ungeahnte Probleme. Bilder Marie-Eve Hofmann

Volkskultur

Lachner Butzi toll in Fahrt

Eher schwach war leider der Publikumsbesuch beim Priisbutznen der Narrhalla am Freitagabend in sechs Lachner Lokalen.

Und das, obwohl die Wirte der Restaurants «Bären», «Dörfli», «Kapelle», «Kreuzplatz», «Schäfli» und «Schützenhaus» für lüpfige Live-Musik oder DJ’s sorgten. Die Butzigruppen legten sich trotzdem ins Zeug und machten mit allerlei aktuellen Sujets Lachen unsicher. Die «Priis-Jasser» forderten zum Spiel auf, zwei «Wöschwiiber» von anno dazumal liessen ihre Blechbüchsenwaschmaschine kreisen und förderten Spitzendessous und Liebestöter zu Tage, und drei wirklich betagte Butzi mit Rollator kämpften mit den 20er-, 30er- und 50er-Zonen in Lachen, verteilten sowohl sicherheitsbedingt «Lüchzgi» als auch Sondermischung «Gesichtslähmung».

Gute Ideen

Die Bauarbeitertruppe bezog sich auf Lachens aktuelle Baustellensituation, der «Wetterschmöcker» las das aktuelle Wetter aus seinem schneegefüllten Kübel, die beiden Jodler vom Dienst machten ihrerseits Werbung für den entsprechenden Grossanlass wohingegen sich die Gruppe Sportler vehement für den Weltcup in Lachen einsetzte. Nur der einsame Maya sang traurige Lieder vom Untergang und fand es deshalb gescheiter, lieber heute als morgen noch eins auszugeben. Um kurz vor eins am nächsten Morgen feierte die ganze närrische Gemeinde unter grossem Hallo die Demaskierung und Prämierung im Restaurant «Kapelle ».

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

06.02.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/i3CWsi