Die kakophonen Klänge der Guggenmusiken brachten fasnächtliche Stimmung ins Aussenzelt.
Die kakophonen Klänge der Guggenmusiken brachten fasnächtliche Stimmung ins Aussenzelt.

Volkskultur

Mit Guggenmusiken und Band abgerockt

Zum ersten Mal fand die Guggernight-Party der Guggenmusik Hafä-Rattä in Lachen mit einer Liveband statt. Die Auftritte von Charly’s Partyband begeisterten die zahlreichen Festbesucher.

Auch dieses Jahr organisierte der Verein der Guggenmusik Hafä-Rattä Lachen-Altendorf die Guggernight-Party. Sie fand traditionell in Lachen am See statt und wurde am früheren Abend mit den sogenannten «Warm-up-Konzerten» respektive Aufwärm-Konzerten der geladenen Guggenmusiken unter freiem Himmel eröffnet. Im Anschluss spielten im extra errichteten Aussenzelt und in der Turnhalle sieben Guggenmusiken von nah und fern. Im Zelt die Schnüffler Gugge, darauf die Ranzachgiger und nach Mitternacht die Crescendos aus Baar. In der Turnhalle liessen es die Erzbachgugge, Böögge Brätscher und Linthböllä und tief in der Nacht das Echo von Hirschloch aus Galgenen krachen.

Neu mit Liveband

Nach über zehn Jahren Guggernight- Party wurde der Fasnachtsanlass erstmals mit einer Liveband ergänzt. Während des ganzen Abends spielte Charly's Partyband in Abwechslung mit den Guggenmusiken in der alten Turnhalle. Der Verein hat mit seiner neuen Idee bei den Fasnachtsfans ohne Zweifel ins Schwarze getroffen, obwohl das neue Highlight einen erhöhten Eintrittspreis im Vergleich zu letztem Jahr forderte. Das bunt gemischte Publikum war sichtlich erfreut über die Neuerung und tanzte und feierte ausgelassen zur Partymusik.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

14.02.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/FxG857