Zwei grosse Umzüge mit insgesamt über 2000 Teilnehmern werden am kommenden Wochenende Lachen begeistern.
Zwei grosse Umzüge mit insgesamt über 2000 Teilnehmern werden am kommenden Wochenende Lachen begeistern.
Pressechef Obernarr Peter Züger (v.l.), Narrenvater Martin Stählin und Sujet-Chef Obernarr Richard Hollenstein freuen sich auf viele Zuschauer an den beiden Umzugstagen. Bild Marie-Eve Hofmann-Marsy
Pressechef Obernarr Peter Züger (v.l.), Narrenvater Martin Stählin und Sujet-Chef Obernarr Richard Hollenstein freuen sich auf viele Zuschauer an den beiden Umzugstagen. Bild Marie-Eve Hofmann-Marsy

Volkskultur

Spektakel «Lache isch s’Zähni»

Zwei grosse Umzüge mit insgesamt über 2000 Teilnehmern werden am kommenden Wochenende Lachen begeistern. Für beste Unterhaltung und Verpflegung wird im Narrendorf am See gesorgt.

Nach sechs endlos langen Jahren des Wartens ist es nun wieder soweit. Die Narrhalla Lachen hat wieder zwei gigantische Umzüge auf die Beine gestellt, den Nachtumzug am kommenden Samstag und den grossen Umzug am Sonntag. «Unser Ziel, rund 40 Gruppen dabei zu haben, ist erreicht. Auch wenn es nicht so einfach war, genau am Hauptfasnachtswochenende ausländische Gruppen mit langen Anfahrtswegen zu bekommen», freut sich Narrenvater Martin Stählin.

Nachtumzug mit 46 Nummern

Und so werden 46 Brauchtumsgruppen, Guggenmusiken, Sujets und Wagen mit insgesamt 850 Teilnehmern am 13. Februar um 19 Uhr die Zuschauer begeistern. Am 14. Februar um 14 Uhr, angeführt durch die historische Narrhalla-Kutsche «Siebnen-Wägital», sind es sogar 53 Gruppen mit rund 1200 Närrinnen und Narren.

53 Nummern amSonntag

Ein grosser Teil davon kommt aus Lachen selbst, dazu Gruppen aus der restlichen Schweiz und Deutschland. Besondere Höhepunkte stellen die Harder & Potschete Interlaken mit ihren ganz speziellen Holzmasken dar, die Guggenmusik Big Band Mutzopotamier Bern, die Schlosshexen aus Donaueschingen (D), Die Kopflose aus Bern und die grossen Wagenbauten der Lachner Dorfvereine. Die beiden Speaker Martin Michel und Jakob Hegner werden die Zuschauer mit interessanten Informationen zu allen Gruppen versorgen.

Unterhaltung im Narrendorf

Rund um die beiden Umzüge sorgt das Narrendorf am See für Unterhaltung vom Feinsten. Im Grüblerzelt, in der Turnhallen-Diskothek, im riesigen Festzelt und im Ländler- Kaffeezelt heizen verschiedene DJ’s den Gästen ein, sorgen zahlreiche Guggenauftritte für das ultimative kakophonische Hörerlebnis und Livebands laden mit Evergreens und Ohrwürmern zum Tanzbeinschwingen ein. Die eher kleine Fasnachtsgruppe Narrhalla, 19 Obernarren waren bei der Organisation auf 13 Ressorts verteilt, hat dank der tatkräftigen Unterstützung vieler Dorfvereine diesen Grossanlass perfekt geplant und organisiert. Und mit Hilfe von zahlreichen Sponsoren konnte auch der Eintrittspreis moderat gehalten werden. Jetzt hofft die Narrhalla Lachen am Wochenende nur noch auf gutes Wetter und viele, viele begeisterte Zuschauer, die lückenlos die Strassen bei den Umzügen säumen.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

09.02.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/TjmQLP