Auf den «Hund» gekommen: Metzgermeister Sieber (Richard Schmid, links) und Bäckermeister Unger (Bruno Steiner) wurden von den zwei «Kronen»-Angestellten, Gabi Renfer (Monika Schürpf) und Bea Heller (Vreni Schmid) sportlich arg gefordert. Bild Ernst
Auf den «Hund» gekommen: Metzgermeister Sieber (Richard Schmid, links) und Bäckermeister Unger (Bruno Steiner) wurden von den zwei «Kronen»-Angestellten, Gabi Renfer (Monika Schürpf) und Bea Heller (Vreni Schmid) sportlich arg gefordert. Bild Ernst

Bühne

Morschach in toller Spiellaune

Die Komödie in drei Akten kam bei den Premierenbesuchern trotz des negativen Titels «Jetz chunnts nid guet» gut an. Dem amüsanten Stück drücken spielfreudige Laiendarsteller den Stempel auf.

In Morschach spielen die Mitglieder des Ski-Clubs seit über 50 Jahren Theater. Auch nach so vielen Lustspielen ist der Theatergruppe mit der Komödie in drei Akten von Armin Vollenweider «Jetz chunnts nid guet» ein weiterer guter Griff bei der Stückwahl gelungen. Auch wenn das Lustspiel eine negative Schlagzeile hat, sorgt es dank einer bravourösen Gesamtleistung der Spielerinnen und Spieler für beste Unterhaltung und manchen Lacher. Die Regie, Chrigi Weber und Stefan Imhof, hat gute Vorarbeit geleistet, und auch das Bühnenbild von Martha Betschart vermag zu überzeugen. So war es dann am Samstagabend auch nicht verwunderlich, dass die Premierenbesucher mit Applaus nicht geizten.

Es kommt Schwung in die «Krone»

Im Mittelpunkt steht ein heruntergekommenes Restaurant. Illegale Spielabende und ein Chaos rufen die Polizei und die Gesundheitskommission aufs Parkett. Da die beiden Freunde des Wirtes, der Bäcker und der Metzger, unter der Knute ihrer Ehefrauen sind, bringen die beiden neuen Restaurant-Angestellten Schwung in den Gasthofbetrieb, und der Metzger und der Bäcker sind von diesen jungen, sportlichen Frauen angetan. Die Probleme werden somit nicht kleiner. Es kommt, wie es kommen muss – «nid guet». Oder doch ...?

Weitere Aufführungen:

Mi, 13. Januar,
Fr, 15. Januar
Sa, 16. Januar

Zeit:

20.00 Uhr

Ort:

Mehrzweckhalle
Morschach

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

11.01.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/CLPK2R