Clubmeister 2011: Der Muotathaler Hobbyfotograf Philipp Betschart setzte sich mit den Generationen in seiner Verwandtschaft auseinander und erhielt dafür die «goldene» Kamera. Bild Christoph Jud
Clubmeister 2011: Der Muotathaler Hobbyfotograf Philipp Betschart setzte sich mit den Generationen in seiner Verwandtschaft auseinander und erhielt dafür die «goldene» Kamera. Bild Christoph Jud

Kunst & Design

Generationen-Reportage siegt

An der Meisterschaft des Fotoclubs Muotathal war das Thema «Reportage» gesetzt. Philipp Betschart befasste sich mit den Generationen in seiner Verwandtschaft und holte damit den Clubmeistertitel.

Der Fotoclub Muotathal wurde 2007 gegründet. Zu Beginn des 5-Jahre-Jubiläums präsentierten die Mitglieder am vergangenen Wochenende einen Einblick in ihr fotografisches Schaffen.

15 Arbeiten eingereicht

Gleichzeitig wurden die siegreichen Werke der Clubmeisterschaft 2011 der Öffentlichkeit gezeigt. Das Thema zu diesem Wettbewerb unter den rund 30 Mitgliedern lautete «Reportage». Zugelassen wurden Fotoreportagen oder -serien von vier bis sechs Bildern, aufgenommen in der Schweiz. 15 Arbeiten wurden eingereicht. «Das sind sehr viele», erläuterte Vereinspräsident Erwin Gubler anlässlich der Vernissage am vergangenen Samstag in der Aula des Oberstufenschulhauses Muotathal.

Schwierige Entscheidung

Die 83 Bilder wurden von einer vierköpfigen Jury – bestehend aus Amateur- und Profifotografen – kritisch beurteilt und schliesslich benotet. Wie Gubler betonte, war die Entscheidung für die Vergabe des Clubmeistertitels äusserst schwierig, da die höchstbenoteten Arbeiten alle sehr nahe beieinanderlagen. Das Rennen machte Philipp Betschart mit vier Bildern in Schwarzweiss mit dem Titel «Generationen». Die zusätzlich vergebenen zwei Hauptpreise wurden an Anni Suter (Titel: Lawinenforschung) und an Manuela Kamer (Titel: Hey Cowboy) vergeben.

Bote der Urschweiz / Christoph Jud

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

23.11.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/CjCJMY