Das Gemälde zeigt Suworows Abschied: Es wurde gestern von Auftraggeber Boris Poljakov (von links) an Frau Mutter Sr. Scholastika und die vorherige Frau Mutter Sr. Monika übergeben. Bild Josias Clavadetscher
Das Gemälde zeigt Suworows Abschied: Es wurde gestern von Auftraggeber Boris Poljakov (von links) an Frau Mutter Sr. Scholastika und die vorherige Frau Mutter Sr. Monika übergeben. Bild Josias Clavadetscher

Kunst & Design

Suworow ist wieder im Kloster

Feierliche Szenerie im Muotathaler Klostergarten: Dem Kloster ist ein grossformatiges Gemälde geschenkt worden, das den damaligen Abschied von General Suworow zeigt.

Fjodor Ivanizki undVeronika Chomaiko, zwei ukrainische Künstler, haben kürzlich in Muotathal ein grosses Schlachtgemälde über den Russland-Feldzug von 1799 fertig erstellt. Es ging darum, die Situation dieser Schlacht vor Ort möglichst naturalistisch einzufangen. Dieses Gemälde ist fertig und wird museal platziert. Als «Nebenprodukt» ist aber gleich ein weiteres Bild entstanden, das gestern in einer kleinen Feier dem Kloster St. Josef übergeben worden ist. Das im Stile des Historismus gemalte Bild zeigt den Abschied von General Suworow von der damaligen Oberin Walburga Mohr vor der Klosterpforte.

Übergabe erfolgt

Dieses Gemälde ist nun der Klostergemeinschaft übergeben worden. Die erst vor einigen Monaten neu angetretene Frau Mutter, Sr. Scholastika, betonte, dass ihr und ihren Mitschwestern die Russen durchaus ans Herz gewachsen seien. Das Bild sei «ein wunderschönes Geschenk», das nun vor dem Suworow-Zimmer platziert wird, dort wo der Generalissimus vor 212 Jahren genächtigt hat. Den Auftrag zu diesem Bild hat Boris Poljakov gegeben, ein ukrainischer Rechtsanwalt und glühenderVerehrer von Suworow. Poljakov schilderte, dass für Suworow damals dieser kurzeAufenthalt im Kloster die Kraft und Aufmunterung gegeben habe, um den schweren Feldzug zu Ende zu bringen.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

01.10.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/ULwYrM