Gefragte Autogramme: Carlo Meier signierte jedem Kind in der Schule Muotathal einen Flyer und auch die gekauften Bücher. Bild Christoph Jud
Gefragte Autogramme: Carlo Meier signierte jedem Kind in der Schule Muotathal einen Flyer und auch die gekauften Bücher. Bild Christoph Jud

Literatur

Bestsellerautor in Muotathal

Die Kinderkrimiserie «Kaminski-Kids» ist seit 20 Jahren ein Erfolg. Autor Carlo Meier wurde dafür haufenweise mit Auszeichnungen geehrt. Gestern las er in der Primarschule Muotathal.

Der Zuger Buchautor Carlo Meier schreibt sowohl Krimis für Jugendliche, Romane als auch Drehbücher, so auch eines für den «Tatort». Seinen grössten Erfolg brachte dem ehemaligen Journalisten die Jugendkrimiserie «Kaminski- Kids», deren erster Band 1999 auf den Markt kam. Seither hat Meier bereits 15 Folgebände herausgebracht. An der Entstehung der Kaminski-Kids-Geschichten sind seine drei Kinder massgeblich beteiligt. Sie beliefern ihren erfolgreichen Vater seit jeher mit Ideen für Geschichten. Nicht verwunderlich ist deshalb, dass die drei Kaminski-Kids Simon, Debora und Raffaela ihren «Vorbildern», den Meier-Kindern (ebenfalls zwei Mädchen und ein Knabe), sehr ähnlich sind. Die Kaminski-Bücher behandeln Themen wie Internet-Gefahren, Mobbing und Gewalt in der Schule, Drogen oder Jugendkriminalität. Meier recherchiert für seine Geschichten bei Themen-Fachleuten, Pädagogen und der Polizei. Die Abläufe in den Kaminski-Folgen sollen realitätsecht sein.

Über 2000 Lesungen an Schulen

Meiers Kinder- und Jugendbücher werden von Jugendwerken empfohlen und in Schulen eingesetzt. Der Autor liest regelmässig in Schulen aus seinen Büchern vor. Gestern besuchte er die Dritt- bis Sechstklässler der Schule Muotathal. Nebst der Lesung aus seinem neuesten Kaminski-Band lud Meier die Kinder zu einem Wettbewerb ein. Dabei führten die richtigen Antworten zu Fragen zum vorgelesenen Buchabschnitt zu einem Poster als Gewinn.

Bote der Urschweiz / Christoph Jud

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Literatur

Publiziert am

23.10.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/dbTvUM