Rachel Carmen singt im KKL am Weihnachtskonzert. Bild pd
Rachel Carmen singt im KKL am Weihnachtskonzert. Bild pd

Musik

«Das Konzert wird spannend und emotional»

Im Luzerner Saal des KKL sind an diesem Wochenende auch Schwyzer dabei.

Die Sängerin Rachel Carmen, vormals Rachel Divà, freut sich auf das vorweihnächtliche Konzert.


Silvia Camenzind: Sie singen an diesem Wochenende am Luzerner Weihnachtskonzert. Wie kam es dazu?


Rachel Carmen: Ich wurde angefragt, ob ich Interesse hätte. Natürlich hatte ich. Für ein Konzert im KKL eine Anfrage zu erhalten, ist alles andere als alltäglich.


Singen Sie in Begleitung der Lucerne Concert Band oder solo?


Ich singe zusammen mit der Band und einem Kinder- und Jugendchor. Die gemeinsamen Proben laufen gerade an.


Singen Sie etwas Vorweihnächtliches?


Es ist ein Weihnachtskonzert, da sind natürlich Weihnachtslieder im Programm. Ich darf Weihnachtslieder singen und meinen neuen Song «Home» erstmals live vortragen. Das wird spannend und sicher auch emotional.


Auch Dani Häusler und Baba Shrimps sind dabei. Spielen Sie gemeinsam?


Mit Dani Häusler nicht. Ich werde zusammen mit Adrian Kübler, dem Sänger von Baba Shrimps, «Ewigi Liäbi» singen. Wir haben uns vorgestern Abend zur ersten Probe getroffen.


Welches Publikum erwarten Sie an den drei Konzerten?


Ich denke, im Publikum sind viele Leute, die jedes Jahr ans Weihnachtskonzert gehen, dazu natürlich die Fans von Dani Häusler und von Baba Shrimps. Auch meine Familie wird dabei sein. Es wird ein durchmischtes Publikum sein, denn mit Band, Chor und den Solisten gibt es viele verschiedene Ansätze.


Sie erhielten am Dienstag einen Werkbeitrag vom Kanton Schwyz. Was bedeutet Ihnen das?


Für mich ist das ein Riesenschritt vorwärts. Ich darf eine Auszeit nehmen und mich auf meine Stimme konzentrieren. Ich werde nun drei Monate ins Ausland gehen und an einer Musikschule Gesang studieren. Im April wird es losgehen. Ich hätte das ohne Werkbeitrag nie so machen können. Ich bin unendlich dankbar dafür. Das ist wow.


Bote der Urschweiz Silvia Camenzind

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

13.12.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/CjZP4K