Ein Erfolg: Der Jodlerclub Brunnen und das Duetto Francescano erfreuten die Zuschauer in der voll besetzten Kirche.
Ein Erfolg: Der Jodlerclub Brunnen und das Duetto Francescano erfreuten die Zuschauer in der voll besetzten Kirche.

Musik

Glückliche Gesichter nach Adventskonzert

Vor wenigen Tagen folgte der Jodlerclub Brunnen der Einladung des Frauenklosters St. Joseph, Muotathal, und führte sein Adventsprogramm auf.

Zur Begeisterung des zahlreichen Publikums (voll besetzte Kirche) blieb der Jodlerclub Brunnen seinem Erfolgsrezept treu. Zuerst mit seinen dynamischen Jodlerinnen, angeführt von Beatrice Rohrer und Sandra Horat. Dann mit den besinnlichen und stets passenden Zwischentexten von Martin Gisler. Und schliesslich mit Überraschungen. Beide neu formierten Duette Monika Ott/Linda Rohrer sowie die Muotathaler Mutter-Tochter-Formation Beatrice und Linda Rohrer wussten das einheimische Publikum zu überzeugen. So auch die selbst arrangierten Lieder «Mythen-Lied» von Julia Steiner sowie «Dänk ämal anderst hüt» (arrangiert vom Jodlerclub-Dirigenten Walter Liebich).

Weihnachtliche Botschaft

Die Mitwirkung des Duetto Francescano passte zum abwechslungsreichen Programm und somit auch zu diesem Erfolgsrezept. Sr. Scholastica und Sr. Johanna brachten mit ihren Instrumenten (Flöte und Klavier) die weihnachtliche Botschaft in erfrischender Weise rüber. Einmal mehr ging das Publikum, zur grössten Freude des Gastgebers und des Jodlerclubs Brunnen, begeistert nach Hause.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

14.12.2011

Webcode

schwyzkultur.ch/Hg6wnV