Der Maronichor unter der Leitung von Raphael Schelbert sang sich in die Herzen des Publikums. Bild: Guido Bürgler
Der Maronichor unter der Leitung von Raphael Schelbert sang sich in die Herzen des Publikums. Bild: Guido Bürgler

Musik

Hörgenuss an der Jubiläumsmesse

Seit 30 Jahren erfreut der Maronichor das Publikum mit kirchlichen und weltlichen Liedern. Nun lud er am Samstag zur Jubiläumsmesse in die Pfarrkirche ein. Alle Plätze waren besetzt.

«Hat der Maronichor etwas mit Kastanien zu tun?» Diese Frage hört der Chor immer wieder. Nein, hat er nicht. Der Name ist die Abkürzung von «Maron-Josef- Chor». Der junge Bündner Josef Maron hatte nämlich den Chor 1988 während seines Pastoraljahres in Muotathal gegründet. Der Chor, der momentan aus 23 Sängerinnen und Sängern besteht, hat in den letzten 30 Jahren viele Leute an kirchlichen und weltlichen Anlässen erfreut und begeistert. Das grosse Repertoire reicht von kirchlichen Gesängen wie Gospels und Spirituals über weltliche Lieder in verschiedenen Sprachen bis zu Schlager und Jodelgesang. Schon seit 20 Jahren wirkt Raphael Schelbert als umsichtiger und versierter musikalischer Leiter des Chores. Für die instrumentale Begleitung sorgt jeweils die «Maroni»-Band. Nun erfreute der Chor am letzten Samstagabend in der voll besetzten Pfarrkirche in Muotathal die Besucherinnen und Besucher des Jubiläumsgottesdienstes mit Songs wie «This is the year of jubilee…» oder «Die Erde ist schön». Die Zuhörer bedankten sich mit einem langen Schlussapplaus für den Hörgenuss. Nach einer Zugabe sowie Dankesworten von Pfarradministrator Miroslaw Golonka wurde in der Aula des Bezirksschulhauses aufs runde Jubiläum angestossen.


Bote der Urschweiz / Guido Bürgler

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

12.11.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/iBWJYg