Sind riesig stolz: Infinitas mit Pirmin Betschart, Andrea Böll, Selv Martone und Irina Melnikova. Bild: PD
Sind riesig stolz: Infinitas mit Pirmin Betschart, Andrea Böll, Selv Martone und Irina Melnikova. Bild: PD

Musik

Infinitas sind auf Platz 19 der Schweizer Album-Charts

Sie haben medial alles gegeben, damit es klappen könnte: Nun hat die Muotathaler Melodic-Thrash-Band den Einstieg in die Hitparade geschafft.

Das Ziel von Infinitas war ein klares: «Wir wollen in die Hitparade». Dass die Band es so schnell schaffen würde, damit haben sie wohl selber nicht gerechnet. «Wir sind sprachlos und überglücklich », sagt die Muotathaler Melodic-Thrash-Metal-Band. Mit 200 verkauften Alben haben sie es diese Woche in die Schweizer Hitparade auf Platz 19 in den Album-Charts geschafft. Die Single-Herausgabe wird als Album gewertet Die Muotathaler Melodic-Thrash-Metal- Band Infinitas hat vom letzten Album eine Single ausgekoppelt. «Skylla» heisst der Titelsong der Single-Veröffentlichung. Die Single wurde nach einem Meeresungeheuer der griechischen Mythologie benannt. Zusätzlich sind noch zwei Unplugged-Songs vertreten. Die Lieder «Samael» und «Leprechaun » wurden in Basel im Little Creek Studio von V.O. Pulver neu aufgenommen. Der letzte Song der Single-CD bietet Aussergewöhnliches: Die Klarinettmelodien von «Leprechaun» wurden nämlich von Klarinettist Dani Häusler eingespielt. Wöchentliche Erhebung «Weil mehrere Songs auf der CD veröffentlicht wurden, wird der Release von ‹Skylla› als Album gewertet», meint Schlagzeuger Pirmin Betschart. Die Schweizer Hitparade ist eine wöchentliche Erhebung der meistverkauften aktuellen Musiktitel der Schweiz. Aktuell besteht die Hitparade aus Singles (Top 100), Alben (Top 100) und Compilations (Top 20). «Wir hoffen nun, dass noch mehr Alben gekauft werden, damit wir in der Hitparade verweilen können», sagt Pirmin Betschart.


Bote der Urschweiz / Nicole Auf der Maur

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

17.05.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/pgym1t