Infinitas haben eine Crowdfunding-Kampagne gestartet um ein Album zu prodzieren. Bild Infinitas
Infinitas haben eine Crowdfunding-Kampagne gestartet um ein Album zu prodzieren. Bild Infinitas

Musik

Infinitas spielen ein Leben lang an Festival

Dass die Muotathaler Thrash-Metal-Band Infinitas es ernst meint mit der Musik, hat sie bereits mehrmals bewiesen. Letztes Jahr schaffte sie es ohne Label in die Schweizer Charts, und dieses Jahr konnte sie Eluveities Albumtaufe eröffnen.

Nun ist die Band selbst an ihrem neuen Album dran. Es soll noch im Dezember veröffentlicht und am 7. Dezember in der Chollerhalle, Zug, getauft werden. «Mit diesem Album erhoffen wir uns, international mithalten zu können und einen weiteren Schritt in Richtung Musikkarriere zu machen», sagen die Bandmitglieder von Infinitas einstimmig. Infinitas erzählen mit ihren Alben eine stets fortlaufende Geschichte. Angefangen hat diese mit ihrem ersten Album «Civitas Interitus» aus dem Jahr 2017. Das neue Album «Infernum» ist einer von drei möglichen Teilen. Wer sich für das Konzept und das Storytelling interessiert, erfährt mehr in der Crowdfunding-Kampagne, welche die Band gestern lancierte. «Das Geld reicht nicht aus» «Ein Album zu produzieren, ist keine günstige Sache. Trotz Unterstützung von Kulturförderung Schwyz und einigen Sponsoren reicht das Geld nicht aus, um das Album zur Vollendung zu bringen», so Andrea Böll, Frontfrau der Band. Infinitas sind also auf weitere Unterstützung angewiesen. Die Band gibt Belohnungen wie das neue Album, eine Pre-Release-Party oder ein exklusives Wellnessweekend. Ab einem gewissen Betrag spielt die Band sogar ein Leben lang an deinem Festival.


Bote der Urschweiz / pd/nic

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

31.07.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/kFti7x