Der «Stehende Klarinettist» Leo Kälin (von links) spielte zusammen mit den Musikkollegen seiner Kapelle Walter Rickenbacher, Richard Kälin und Guido Bürgler auf.
Der «Stehende Klarinettist» Leo Kälin (von links) spielte zusammen mit den Musikkollegen seiner Kapelle Walter Rickenbacher, Richard Kälin und Guido Bürgler auf.
Die Schmidig-Juuzer-Zwillinge Mirielle und Cécile (von links) wurden bei ihrem Gesang von ihrer Mutter Yolanda an der Handorgel begleitet.
Die Schmidig-Juuzer-Zwillinge Mirielle und Cécile (von links) wurden bei ihrem Gesang von ihrer Mutter Yolanda an der Handorgel begleitet.
Ghörig urchig spielte das Schwyzerörgeli-Trio UR-Musig mit (von links) Tobias Betschart, Martin Brun, Rita Betschart und Thomas Belmont. Bilder Christoph Jud
Ghörig urchig spielte das Schwyzerörgeli-Trio UR-Musig mit (von links) Tobias Betschart, Martin Brun, Rita Betschart und Thomas Belmont. Bilder Christoph Jud

Musik

Pflege der Muotathaler Ländlermusik

Der 8. Muotitaler Ländlersunntig war ein Publikumserfolg. 10 Formationen spielten in fünf Gaststätten zur Freude von mehreren Hundert Zuhörern.

Musikalische und kulinarische Veranstaltung der besonderen Art. Gestern fand dieser alljährlich am Sonntag nach Weihnachten stattfindende Anlass zum achten Mal statt. Und er wurde wieder wie in den Vorjahren zu einem Publikumserfolg. Alle fünf beteiligten Restaurants Alpenblick, Alpenrösli, Fluhhof, Husky-Lodge und Post waren bereits im Voraus durch Reservationen ausgebucht. Dieser beliebte Anlass hat sich längst zu einem Treffen von «Heimweh- Thalern» mit ihren einheimischen Freunden und Bekannten etabliert. Der Musikanlass mit einer feinen Auslese an hervorragenden Ländlerformationen zieht aber auch jedes Jahr zahlreiche Liebhaber und Kenner, aber auch Ländermusiker selber aus der ganzen Schweiz an. Man weiss längst auch ausserhalb des Austragungsortes, dass ein Besuch am Muotitaler Ländlersunntig ein Genuss für Fans der Handorgelund Schwyzerörgeli-Musik im Muotitaler Stil ist.

10 Formationen in 5 Restaurants

Die zehn Formationen Kapelle Gupfbuebe, Schwyzerörgeli-Duo (SD) Reto Grab-Hugo Suter, SD Schuler-von Rickenbach, Handorgel-Duo (HD) Echo vom Ürnerländli, HD Franz Schmidig- Remo Gwerder, HD Näf-Häusermann, HD Urs Zehnder-Robert Suter, Schwyzerörgeli- Trio UR-Musig, HD Obdörflergruess und Kapelle Leo Kälin spielten je zweieinhalb Stunden in 5 Restaurants vor Hunderten von Zuhörern. Organisiert wird dieser Anlass vom Verein Giigäbank, der sich zur Förderung der Volkskultur in Muotathal/ Illgau einsetzt. Auswärtige Formationen, die Muotathaler Musik im Repertoire führen und diesen Musikstil somit auch ausserhalb der Herkunftsregion Muotathal bekannt machen, waren auch eingeladen.

Bote der Urschweiz (Christoph Jud)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

28.12.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/XaRqnP