Ping Machines mit Ryps, Heinz Brandenberger, Alex Schrutt, Pat Dollinger und Marc Monnin. Bild: PD
Ping Machines mit Ryps, Heinz Brandenberger, Alex Schrutt, Pat Dollinger und Marc Monnin. Bild: PD

Musik

Ping Machines mit neuem Gitarristen unterwegs

Heinz Brandenberger aus Muotathal ist der neue Gitarrist der Stoner-Rock-Band. «Er ist ein Glücksfall. Es geht beinahe nahtlos weiter», sagt die Band.

«Es ist eine Win-win-Situation für alle Beteiligten», sagen die Bandmitglieder von Ping Machines. Vor einigen Monaten hat ihnen Gitarrist Jonas Marty eröffnet, die Band aus Zeitgründen zu verlassen. «Es war ein Schock, eine Explosion », sagt Schlagzeuger Pat Dollinger. Natürlich habe man den Gitarristen mit seinem Entscheid voll verstanden. «Die Frage war einfach, wie es weitergehen sollte», sagt die Band. Heute weiss man es. Nach nur einer Woche Pause lieferte ihnen Jonas Marty bereits den neuen Gitarristen, Heinz Brandenberger aus Muotathal. «Ein Glücksfall», sagen die verbliebenen Bandmitglieder der «Pings», «wir haben uns musikalisch und persönlich von Beginn an super verstanden.»


Nahtloser Übergang mit Brandenberger


Heinz Brandenberger seinerseits war schon länger auf der Suche nach einer Band. Er spielt zwar auch bei Abe & The Lincolns mit. Die wöchentliche Probetätigkeit vermisst er dort. «Es war mir eine Ehre, bei den Ping Machines einzutreten», sagt er. Der Übergang vom einen zum anderen Gitarristen war beinahe nahtlos. «Und der Einsatz von Heinz Brandenberger ist gewaltig », sagt Pat Dollinger. Nach nur wenigen Wochen Probezeit bringt die Band mit dem neuen Gitarristen bereits locker ein einstündiges Konzert hin. Auf dieses müssen die Fans allerdings bis im Januar warten. Am 12. Januar 2019 spielt die Band gemeinsam mit Son Cesano im Kult-Turm in Brunnen. «Heinz bringt seinen ganz eigenen Stil in unseren Sound ein», erklärt Alex «Schletzi» Schrutt. Der Musiker von Muotathal stellt eigene Digeridoos, sogenannte Rhydoos aus Metallrohren, her. «Ich bringe dieses Instrument in den Sound der Ping Machines ein», sagt Heinz Brandenberger. Ein spannendes Experiment.


Bote der Urschweiz / Nicole Auf der Maur

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

03.10.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/eHfusp