Der Chor mit Jens Stössel (vorne rechts) und Beny Betschart (hinten Mitte) bei der Übergabe ihrer Goldenen Schallplatte. Bild Thomas Meier
Der Chor mit Jens Stössel (vorne rechts) und Beny Betschart (hinten Mitte) bei der Übergabe ihrer Goldenen Schallplatte. Bild Thomas Meier

Musik

Schwyzer Sänger erhalten ihre erste goldene Schallplatte

Nur vier Wochen nach dem Release spielte die erste CD vom Schluneggers Heimweh-Chor bereits eine Goldene Schallplatte ein.

Der Männerchor von Hit-Produzent Georg Schlunegger, in welchem mit Jens Stössel aus Illgau und Beny Betschart aus Muotathal auch zwei Schwyzer Stimmen vertreten sind, kann sich nur vier Wochen nach dem CD-Release ihres ersten Albums «Heimweh» über eine Goldene Schallplatte freuen. Dass ihre Musik so schnell einschlägt, habe sie völlig vom Hocker gehauen, erzählt Jens Stössel. Und als schon vor dem Auftritt am «Eidgenössischen» über 7000 CDs verkauft waren, hätten sie langsam angefangen, mit einer Goldenen Schallplatte zu liebäugeln. Als am vergangenen Freitag das Telefon der Managerin mit der Bomben-Nachricht kam, sei er dennoch überrascht gewesen, dass es so schnell gehen kann, erzählt Stössel. Die Freude war natürlich riesig, sodass die Männer kurzerhand beschlossen hatten, am Montagabend in Zürich eine kleine Feier zu veranstalten, an welcher die elf Sänger aus sieben verschiedenen Kantonen nun ihre Goldene Schallplatte überreicht bekommen haben. Beny Betschart beschreibt den Moment, in welchem er den Gold Award erstmals gesehen habe, als «einfach geil».

Zahlreiche Auftritte geplant

Konkrete Pläne für eine zweite CD stehen noch nicht, sagt Stössel. Sicher sei aber, dass sie alle wieder dabei wären, sollte es eine Fortsetzung geben. Noch sicherer ist, dass Schluneggers Heimweh weiterhin auf der Bühne stehen wird: «Für nächstes Jahr sind schon einige Konzertdaten fix geplant», so Stössel. Was genau, dürfe man noch nicht verraten, aber von Firmenanlässen bis hin zu TV-Auftritten seien auch ein paar grössere Brocken dabei, lässt sich Stössel entlocken.

Bote der Urschweiz (Nadine Annen)

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

09.09.2016

Webcode

schwyzkultur.ch/5dxpZw