Der Hünenberger Julian von Flüe (rechts) musiziert zusammen mit dem Muotathaler Bernhard Betschart in der Sendung «Potzmusig» des SRF. Bild: Facebook
Der Hünenberger Julian von Flüe (rechts) musiziert zusammen mit dem Muotathaler Bernhard Betschart in der Sendung «Potzmusig» des SRF. Bild: Facebook

Musik

«Uf em Stoos ob Schwyz» neu als Countrysong

Der Zuger Akkordeonist Julian von Flüe hat zusammen mit dem Muotathaler Bernhard Betschart das Lied «Uf em Stoos ob Schwyz» aufgepeppt.

Das Schwyzer Heimatlied «Uf em Stoos ob Schwyz», das vor rund 50 Jahren von der Bisisthalerin Cäcilia Schmidig komponiert wurde, gibt es nun auch in einer etwas moderneren Version. Julian von Flüe hat im Zusammenhang mit der Eröffnung der neuen Stoosbahn das Traditionsstück neu interpretiert. Herausgekommen ist eine Countryversion. Dies, weil dieser Stil seiner Meinung nach der Schweizer Volksmusik sehr nahe stehe. Obschon er selber mit 21 Jahren noch sehr jung sei, wollte er das Lied allerdings nicht zu modern arrangieren, sagte von Flüe gegenüber SRF.


Bernhard Betschart – die ideale Lösung


Weiter führt der Shootingstar aus, dass es für die Gesangspartien wichtig gewesen sei, einen Sänger zu finden, der Jodeln könne und den Muotathaler Dialekt beherrsche. Mit dem Muotathaler Bernhard Betschart habe er die ideale Lösung gefunden. Ebenso wichtig war von Flüe die Zustimmung der Schmidig-Nachkommen. Diese zeigten sich gemäss SRF denn auch sehr offen und waren mit dem Resultat zufrieden. So wird Cäcilia Schmidigs Sohn Franz zitiert: «Das Stück in seinem neuen Kleid passt perfekt in die heutige Zeit und auch zu einer modernen Bergbahn. Und trotzdem wird man mit der Version auch dem Erbe meiner Mutter gerecht.»


Bote der Urschweiz / Christoph Clavadetscher

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

28.02.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/8f8yfh