Verdiente Ehre: Vorne von links: Konrad Styger, Werner Brühlmann, Kurt Kalbermatten, Urs Camenzind sowie Beat Müller. Hintere Reihe von links:Richard Huwiler, Franz Schmidig, Rita Ehrler und Walter von Matt. Bilder Guido Bürgler
Verdiente Ehre: Vorne von links: Konrad Styger, Werner Brühlmann, Kurt Kalbermatten, Urs Camenzind sowie Beat Müller. Hintere Reihe von links:Richard Huwiler, Franz Schmidig, Rita Ehrler und Walter von Matt. Bilder Guido Bürgler

Volkskultur

Jodler, Alphornbläser und «Fähnler»

An der Delegiertenversammlung des Zentralschweizerischen Jodlerverbandes in Muotathal wurde der langjährige Kassier Kurt Kalbermatten, Einsiedeln, zum Ehrenmitglied gewählt. Walter von Matt, Immensee, nimmt Einsitz in den Vorstand.

Der Jodlerklub Muotathal kann dieses Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiern. Verschiedene Festivitäten sind geplant. Ein Höhepunkt war bereits am letzten Samstag, als die Muotathaler mit Bravour die 91. Delegiertenversammlung des Zentralschweizerischen Jodlerverbandes (ZSJV) durchführten. Der neue Präsident, Richard Huwiler, Ruswil, konnte in der Mehrzweckhalle Stumpenmatt rund 600 Jodlerinnen, Jodler, Alphornbläser, Büchelbläser und Fahnenschwinger begrüssen. Es war sehr eindrücklich, als die Anwesenden zu Beginn der DV gemeinsam den Jodlerhit «Kamerade» zum Besten gaben. Der Muotathaler Gemeindepräsident Franz Föhn stellte den Delegierten das Muotatal auf sympathische Art und Weise vor. Weitere Redner, darunter Regierungsrat Kaspar Michel und Karin Niederberger, die Präsidentin des Eidg. Jodlerverbandes, brachten ihre Wertschätzung für die Brauchtumspflege zum Ausdruck.

Langer Nachmittag

Die Behandlung der Traktanden beanspruchte praktisch den ganzen Nachmittag. Kurt Kalbermatten, Einsiedeln, trat zurück. Er hatte die Verbandskasse während der langen Zeit von 25 Jahren geführt und wurde für seine grossen Verdienste zum Ehrenmitglied gewählt. Als neuesVorstandsmitglied aus dem Kanton Schwyz wählten die Delegierten Walter von Matt aus Immensee. Der OK-Präsident des 58. Zentralschweizerischen Jodlerfestes, Regierungsrat Walter Stählin, informierte mit Humor über den Grossanlass, der vom 22. bis 24. Juni in der March stattfinden wird. Für die Durchführung der 92. DV vom 26. Januar 2013 erhielt der Jodlerklub vom Ägerital, Unterägeri, den Zuschlag. Auch wurde beschlossen, dass das 60. ZSJV-Jodlerfest 2015 in Sarnen stattfinden soll. An der DV wurde auf zahlreiche Kurse hingewiesen, in denen Interessierte den Jodelgesang, das Alphornblasen, Büchelblasen oder Fahnenschwingen erlernen können. Für Schüler und Jugendliche findet am 2. und 3. Juni auf Emmetten-Stockhütte ein Nachwuchsweekend statt (www.zsjv.ch).

Jodlerklub Edelweiss Ibach geehrt

Nach einem Apéro und Bankett fanden am Abend verschiedene Ehrungen statt. Diese gingen im Rahmen eines bodenständigen Programmes mit viel Jodelgesang über die Bühne. Für 75-jährige Verbandszugehörigkeit wurden der Jodlerklub Edelweiss Ibach und der Jodlerklub Edelweiss Walchwil, geehrt. Elf Verbandsmitglieder wurden für ihre 50-jährige Treue zu Ehrenveteranen ernannt, darunter Urs Camenzind, Gersau, Werner Brühlmann, Küssnacht, und Konrad Styger, Schindellegi. Weitere 15 Schwyzer sind für ihre 25-jährigeVerbandszugehörigkeit zu Veteranen erkoren worden. Namentlich sind dies: Beat Baggenstos, Gersau, Josef Betschart, Seewen, Meinrad Beeler, Wollerau, Erich Bruhin, Wangen, Fritz Gyr, Einsiedeln, Walter Laimbacher, Seewen, Hermann Meister jun., Schindellegi, Joe Reichmuth, Rothenthurm, Kurt Reichmuth, Rothenthurm, Christian Rickenbacher, Illgau,Adrian Rosenberg, Lachen, Toni Schaffert, Brunnen, Armin Schnüriger, Rothenthurm, Markus Schuler, Rothenthurm, und Pirmin Schuler, Gross. Nach den Ehrungen spielte die Muotathaler Musikformation «Jodlergmüet » zum Tanz auf.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

30.01.2012

Webcode

schwyzkultur.ch/ctx3DQ