Volkskultur

Neue Schmidig-CD «nigälnagälnüün»

Der Akkordeonist Franz Schmidig stellte am Freitag in Rothenthurm seinen neusten Tonträger vor.

Franz Schmidig lebt mit seiner Familie im Wigetli in Ried-Muotathal. Ihm wurde seine Musikalität bereits in die Wiege gelegt. Seine Eltern Franz Schmidig (s´Lunnis Franz) und Cäcilia Schmidig waren äusserst musikalisch. Die virtuosen Tänze von Franz sen. und die eingängigen Lieder von Cäcilia gehören in der Volksmusikszene zu den meistgewünschten und meistgespielten Kompositionen. Inzwischen gehört Franz junior selber zu den bekanntesten Akkordeonisten der Schweiz. Nebst den Auftritten mit seiner Familie, der Familienkapelle Schmidig, ist der Bauer, Älpler und Musiklehrer während des Jahres auch mit weiteren Ländlermusikanten unterwegs. So tritt er ab und zu mit Ländlerkapazitäten wie Jonny Gisler, Willy Valotti und Josef Zwyer auf, die schon mit Franz Schmidig senior aufgespielt haben. Andrerseits ist Franz auch mit Vertretern der mittleren und jungen Generation zu hören, so etwa mit Fränggi Gehrig oder mit seinem ehemaligen Musikschüler Remo Gwerder. Derzeit sind es neun verschiedene Volksmusikformationen, mit denen Franz sporadisch auftritt. Sie alle sind mit je zwei Titeln auf der neuen CD zu hören. Alle 18 Tänze sind Neukompositionen, 10 stammen von Franz Schmidig, 8 von Mitspielern.

Ein Gemeinschaftswerk der Familie

Bei der Planung und Realisation des Tonträgers haben nebst den Eltern Franz und Jolanda auch die sechs Kinder tatkräftig mitgeholfen. So wurde etwa der originelle Titel «nigälnagälnüün » per «Brainstorming» ausgewählt. Er ist eine Anspielung auf die neun Formationen, die auf der CD vertreten sind. Nebst der Familienkapelle Schmidig ist Franz mit folgenden Musikpartnern zu hören: Fränggi Gehrig, Andermatt, Jonny Gisler, Altdorf, Remo Gwerder, Rothenthurm, Walter Hegner, Siebnen, Damaris Schmidig, Muotathal, Robert Suter, Muotathal, Willi Valotti, Nesslau und Josef Zwyer, Sisikon. Für das musikalische «Fundament» sorgen verschiedene hervorragende Klavierspieler und Bassisten. Die CD, die beim Label Phonoplay produziert wurde, hat dank der verschiedenartigen Spielweise und Eigenarten der vielen Mitwirkenden ihren ganz speziellen Reiz. Hier wird mit viel Freude und grosser Leidenschaft musiziert.

Hinweis: Die CD «nigälnagälnüün» kann unter Telefon 041 830 21 54 oder per Mail bei schmidig-ruoss@bluewin.ch bestellt werden.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

12.07.2014

Webcode

schwyzkultur.ch/TRpfth