Paula Betschart hat dem Verein bereits 35 Jahre gedient und erhielt von Präsident Martin Steiner einen Früchtekorb. Bild: PD
Paula Betschart hat dem Verein bereits 35 Jahre gedient und erhielt von Präsident Martin Steiner einen Früchtekorb. Bild: PD

Bühne

Zwei Mitglieder geehrt

Die Theatervereinigung Muotathal führte die Generalversammlung durch.

Kürzlich fand die Generalversammlung der Theatervereinigung Muotathal statt. Martin Steiner begrüsste die Teilnehmenden erstmals als Präsident. Er schaute auf ein spannendes erstes Jahr als Präsident zurück. Er wies hin auf die Veranstaltung Gusulabig und die Delegiertenversammlung der Theaterverbände RZV und ZSV, an der René und Franz Betschart geehrt wurden. Der Ausflug in die Golfanlage Meggen war ein grosses Highlight. Die Präsidentenkonferenz wurde im Theaterstübli abgehalten. Die Spielsaison mit dem Stück «Das alti Försterhuus» ging mit grossem Erfolg über die Bühne. Für alle Mitwirkenden fand er Worte des Lobes und bedankte sich herzlich.

Innenausbau hat sich gelohnt


Der Innenausbau des OG ist abgeschlossen. Der neue Schminkraum, die Umkleide und das Treppenhaus haben sich bestens bewährt. Der Rechnungsrevisor Markus Zwyssig hat sein Amt abgegeben. Als Nachfolger wurde Bruno Schelbert einstimmig gewählt. Als Aktuar steht er jedoch nicht mehr zur Wahl. Sandra Büeler wird diesen Posten nun übernehmen. Neu in den Vorstand gewählt wurde Jonas Gwerder. Jürg Heinzer wurde von der Vereinigung für 20 Jahre und Paula Betschart für 35 Jahre geehrt. Daniel Heinzer informiert über das neue, vieraktige Stück. Der Titel lautet momentan «Zwee umäfahränä ». Das Stück basiert auf der Idee von Daniel Heinzer und wird in Zusammenarbeit mit Lukas Bühler geschrieben. Die Zuschauerzahlen des Kinos waren ähnlich wie 2018. Es wurden 54 Filme für insgesamt 1952 Besucher gezeigt.

Bote der Urschweiz / pd

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

21.03.2020

Webcode

schwyzkultur.ch/JSFWcR