Die stimmgewaltige Christine Lauterburg überzeugte einmal mehr am Gersauer Herbst. Neben ihr Elias Menzi am Hackbrett. Bild: Silvia Camenzind
Die stimmgewaltige Christine Lauterburg überzeugte einmal mehr am Gersauer Herbst. Neben ihr Elias Menzi am Hackbrett. Bild: Silvia Camenzind

Musik

Musikalisches Feuerwerk zum Auftakt

Gersauer Herbst startete gestern mit einem Highlight.

Gelungener Auftakt gestern zum Gersauer Herbst. Im ausverkauften Alten Rathaus spielte die Landstreichmusik auf, eine starke Formation um die Jodlerin und Geigerin Christine Lauterburg. Sie spielte vor zehn Jahren zum letzten Mal am Gersauer Herbst und sorgte gestern wieder für intime Momente. Es war stilmässig ein typisches Gersauer- Herbst-Auftaktskonzert, welche üblicherweise bei Fondueduft abgehalten werden und bei denen das Publikum dicht beieinandersitzt. Volksmusik fröhlich, offen und grenzenlos kam von der Bühne. Die Musiker, und mit ihnen Christine Lauterburg, hatten sichtlich Spass, auf den wenigen Quadratmetern aufzutreten. Der Gersauer Herbst ist mit einem musikalischen Feuerwerk gestartet. Genau so kann es weitergehen.

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

15.11.2019

Webcode

schwyzkultur.ch/JPa25U