Der aktuelle Vorstand und die zurückgetretene Aktuarin des Kirchenchors Cantiamo (von links): Harry Pfister, Claudia Nauer, Astrid Arnold, Priska Besmer, Yvonne Briker und Alois Reichmuth. Foto: zvg
Der aktuelle Vorstand und die zurückgetretene Aktuarin des Kirchenchors Cantiamo (von links): Harry Pfister, Claudia Nauer, Astrid Arnold, Priska Besmer, Yvonne Briker und Alois Reichmuth. Foto: zvg

Musik

Harry Pfister wird neuer Aktuar

Bereits zur 6. Generalversammlung konnte am Samstagabend Präsidentin Priska Besmer die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchors im Restaurant Musfalle in Oberiberg willkommen heissen.

 kl. Mit der Cantiamo-Hymne wurde der Abend eröffnet und gleich zur Stärkung ein feines Abendessen eingenommen. Die anschliessende Behandlung der statutarischen Geschäfte kam zügig voran, sodass die fussballbegeisterten Chörler und Chörlerinnen die 2. Halbzeit der wichtigen WM-Begegnung Serbien– Schweiz geniessen konnten. Die Vorsitzende konnte 30 Mitglieder begrüssen, Pater Paul Peng kam etwas später und eine Anzahl Entschuldigungen gab es bekanntzugeben. Einen ersten grossen Applaus galt der Verfasserin des Protokolls, Astrid Arnold, für das genaue Festhalten der 5. GV. Der präsidiale Jahresbericht von Priska Besmer wurde mit Zwischenapplaus unterbrochen. Sie erwähnte die besonderen Höhepunkte des letzten Jahres, die da sind: Atemund Stimmbildungsabend mit Agnes Ryser, der spezielle Probensamstag im Oktober mit Paul Steiner, der Spaghetti-Plausch in der Buoffen-Alp und dann besonders das Adventskonzert am 17. Dezember. Gesanglich und outfitmässig wollte man perfekt sein. Nicht nur die Vorfreude, auch etwas Nervosität machten sich breit, aber das gehört doch zu einem solchen erstmaligen Auftritt dazu. Die volle Kirche und die glücklichen Konzertbesucher zeigten, dass sich die gewissenhafte Vorbereitung auszahlte. Zusammen mit dem Jodelklub Rapperswil und den Alphornbläsern konnte einer grossen Anzahl Zuhörer eine Freude gemacht werden. Nebst diesem Höhepunkt war der Chor 17 Mal für die Verschönerung der Gottesdienste besorgt. Grosse Lobes- und Dankesworte richtete die Präsidentin an Organistin und Chorleiterin Yvonne Briker sowie an Seelsorger Pater Paul Peng. Auch der Bericht der Chorleiterin hatte es in sich. Kurz und sehr prägnant berichtete sie aus ihrer Sicht und kommentierte die vielen Einsätze und Proben. Auch bei ihr stand Pater Paul fürs Dankesagen an oberster Stelle, lässt er ihr doch immer freie Hand für die Auswahl der Lieder. Die Kassierin Claudia Nauer konnte hauptsächlich dank der Spenden am Konzert von rund 1100 Franken Mehreinnahmen berichten.


Neuer Aktuar


Bei den Wahlen gab es einen Wechsel im Aktuariat. Astrid Arnold verlässt den Chor und mit Harry Pfister konnte ein ebenbürtiger Ersatz in dieses Amt gefunden werden. Ausserdem verliessen den Chor Barbara Flori und Theres Holdener. Letztere bedauerte, dass sie nach so vielen Jahren nicht mehr mitsingen könne und es sei einfach nicht mehr dasselbe, im Kirchenschiff zu sein und nur zuzuhören. So konnte der offizielle Teil der Versammlung geschlossen werden und nach dem Mitfiebern beim Match kam die Dessert-Erfrischung genau richtig. Etwas später hatten dann alle selber noch Gelegenheit, beim Torwandschiessen Punkte für einen kleinen Preis zu sammeln, gestiftet und organisiert von der Chorleiterin.


Einsiedler Anzeiger / kl

Autor

Einsiedler Anzeiger

Kategorie

  • Musik

Publiziert am

26.06.2018

Webcode

schwyzkultur.ch/LjWkeb