Die Jailbreak-Fans kamen voll auf ihre Rechnung. Bilder Konrad Schuler
Die Jailbreak-Fans kamen voll auf ihre Rechnung. Bilder Konrad Schuler

Volkskultur

Jailbreak heizte ein

In der höchstgelegenen Gemeinde des Kantons Schwyz wurde am Donnerstagabend zur Narren-Rock-Party geladen.

Die verkleideten, halbverkleideten und nicht verkleideten Fasnächtler trafen so allmählich ab 20.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Moos ein, wo sie sich an zwei Bars sowie den Klängen von DJ Schnee- Maa gütlich tun konnten. Die Vollmasken hatten freien Eintritt. Von 20.30 bis 21.30 Uhr wurden die verkleideten Fasnächtler an der Maschgraden-Bar mit einem Apéro verwöhnt. Ebenso gab es für sie einen Getränke- und Essensgutschein. Gegen 22.00 Uhr sorgten die Unteriberger Guggerächroser für kakofonische Klänge. Danach ging es so richtig los. Mit ihrem rockigen Sound brachte die einheimische Formation Jailbreak die Fasnächtler in Stimmung. Das abwechslungsreiche Repertoire brachte für Jung und Alt und für jeden Musikgeschmack was in den Festsaal. Es wurde ausgelassen getanzt und gefeiert. Mit dem Passepartout konnten auch die Lokale Hirschen und Musfalle besucht werden. Im schon am Vorabend voll besetzten «Hirschen » war mit dem Echo vom Lizä volkstümliche Musik angesagt, im Restaurant Musfalle hoben die Gletscher- Fezzzer die Stimmung merklich an. Unter den Vollmasken durften natürlich in Oberiberg die «Fozzlis» nicht fehlen. Auch die Fans von Jailbreak waren zugegen. Die «Felsbrocken vom Roggenstock » wurden präsentiert. Musiker von weit her fanden ebenso den Weg an die Narren-Rock-Party.

Bote der Urschweiz

Autor

Bote der Urschweiz

Kategorie

  • Brauchtum / Feste

Publiziert am

14.02.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/QAH4Bk