Pipifax (Domenica Ammann) spielte in Pfäffikon Instrumente von der Ukulele über das Chlefelen bis zum Trinkglas, Schwingbesen und der Leiter.
Pipifax (Domenica Ammann) spielte in Pfäffikon Instrumente von der Ukulele über das Chlefelen bis zum Trinkglas, Schwingbesen und der Leiter.

Bühne

Eine Märchenstunde für Jung und Alt

Pipifax und Waldemar unterhielten das Publikum im Pfäffiker Schlossturm bestens.

So gross mag der Altersunterschied zwischen den jüngsten und ältesten Besuchern im Schlossturm in Pfäffikon wohl noch nie gewesen sein wie am Sonntagnachmittag. Eine Märchenstunde für Leute zwischen 4 und 104 Jahren stand auf dem Programm von Pipifax und Waldemar. Und es wurde ein unterhaltsames Märchenkonzert für Jung und Alt – untermalt mit viel Musik und Gesang. Womit man alles Musik machen kann, erstaunte die Gäste. Nicht nur Gitarre, auch Akkordeon, Trompete, die singende Säge, Trinkgläser, Schwingbesen und Leitern waren Instrumente, die für Geräusche sorgten.

Eigene und altbekannte Lieder

Die Lieder, teilweise von Domenica Ammann alias Pipifax selbst geschrieben, andererseits auch bekannte Volkslieder, wurden von den Kindern sofort mitgesungen. Joseph Bachmanns Rolle als Esel Waldemar bestand in der Eselssprache im Satz «Ihh Aah». Als virtuoser Akkordeon- und Trompetenspieler lieferte er die dezente Begleitung zu den gesungenen Liedern.

Zytigsbillett

Pipifax begab sich schon vor der Vorstellung unter die Besucher und verteilte den Kleinen und Grossen Zeitungsschnipsel. «Händ alli es Zytigsbillett», fragte sie in unverwechselbarem Ostschweizer Dialekt. Bevor die Geschichte beginnen konnte, musste sie einen Titel haben. Diesen zauberte Pipifax aus dem Märchentopf. Es ging um die Geiss Zita, einen Vater und seine drei Söhne. Eine Geschichte, die die Kinder fesseln konnte und die sich – wie könnte es in einem Märchen anders sein – am Schluss zum Guten wendete.

Musikstudium absolviert

Domenica Ammann ist ein absolutes Multitalent. Nach dem klassischen Musikstudium mit der Gitarre nahm sie Gesangsunterricht und liess sich als Theaterpädagogin und Clownin ausbilden. Joseph Bachmann als Zeitungsesel Waldemar hat ebenfalls Musik studiert und sein Praktikum mit der Trompete abgeschlossen. Er ist vielseitig musikalisch tätig, so als Leiter einer Big Band mit Jugendlichen oder als Leiter des Männerchors Stans. Die Vorstellung war ein bunter Mix aus Musik, Gesang, Mimik und Erzählkunst, die Kindern und Erwachsenen viel Freude bereitete. Der Gemeinde Freienbach und dem Verein Pro Schloss Pfäffikon ist mit dem Engagement von Pipifax und Waldemar ein guter Wurf gelungen, das zeigte der nicht enden wollende Applaus nach der Vorstellung.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Kurt Kassel)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

10.02.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/fjPiTR