Im Schlossturm läuft kulturell im kommenden Halbjahr so einiges.
Im Schlossturm läuft kulturell im kommenden Halbjahr so einiges.

Bühne

Slam-Poetry und Musik-Kabarett

Das Halbjahresprogramm im Schlossturm Pfäffikon ist endlich bekannt. Es beginnt mit der pfiffigen Slam-Poetry und endet mit dem Engadiner Kabarettist Flurin Caviezel.

Seien Sie am 18. November um 20 Uhr dabei, wenn die Thurgauer Slam-Poetin Lara Stoll in den alten Mauern des Schlossturms die amerikanische Schreib- und Vortragskunst miteinander verbindet. Lachen Sie herzhaft, seien Sie empört und verirren Sie sich nach dem Sinn des Textes suchend «Aus der Region – für die Region». Unter diesem Motto werden Ihnen verschiedene Skulpturen und Bilder von Künstlern aus Pfäffikon (Max Jäger und Jeannine Lippuner), Freienbach (Werner Bachmann und Maria Brunold) und Wilen (Marlyse Oehninger) gezeigt. (Vernissageam 22. Oktober,19 Uhr /Finissageam 7. November,14 bis 19 Uhr).

Aus Sicht einer Fliege

Am 3. November findet die Generalversammlung des Vereins Pro Schloss Pfäffikon statt. Nach dem Apéro öffnen sich die Tore ab etwa 20.30 Uhr für den öffentlichen Teil mit einem Konzert. «Drumlin wirkt sofort». Diesen Spruch finden Sie auf der Internetseite der vierköpfigen Band. Die Musik vereint vier Musikarten, Folk, Jazz, Rock und Pop zu einer feurigen Mischung. Die Ausstellung «Aus der Region – für die Region» ist während des Konzerts geöffnet. «Frida die gfitzti Flüge». Haben Sie sich das Leben schon einmal aus Sicht einer Fliege vorgestellt? Wie Sie von diesem kleinen lästigen Insekt gesehen werden? Kommen Sie und lernen Sie die Sichtweise der Fliege Felizita kennen. Domenica Ammann (Fliege Felizita) und Martin Birnstiel (König Fingerhut) präsentieren am 28. November ab 17 Uhr das Märchen vom «Tapferen Schneiderlein» aus Sicht einer der sieben Fliegen als Konzert.

Festliches Konzert

Das Quartett Madrigalesco lässt am 26. Dezember ab 17 Uhr das Jahr 2010 im Schlossturm ausklingen. Kommen Sie zu diesem festlichen Konzert. Barbara Landtwing (Violine), Evi Laubi (Viola), Erich Landtwing (Querflöte) und Rolf Laubi (Violoncello) werden Sie musikalisch verwöhnen. Sie werden von Erich Landtwing mit fachkundigen Erklärungen durch das Programm geführt. Auch wenn dies noch nicht ganz fest steht, können Sie sicher sein, dass dieses Konzert unvergesslich wird.

Weiter im Februar

Im neuen Jahr 2011 kommt für uns am 12. Februar ab 20 Uhr das Duo Calva. Alain Schudel und Daniel Schaerer (Violoncello) zeigen Ihnen die Oper ohne Tränen. Mit Ihrem Programm «Heute Abend: Zauberflöte!» trainieren sie Ihre Lachmuskeln. Kennen Sie die Operette «Zauberflöte»? Dachten Sie. Nachdem sich Ihre Lachmuskeln am 9. April sicherlich erholt haben, können Sie diese ab 20 Uhr gleich weiter trainieren. Der Engadiner Kabarettist Flurin Caviezel ist zu Gast im Schlossturm. Mit seinem Musik-Kabarett «Zmizt im Läba» wird er Sie köstlich unterhalten. Mit von der Partie ist auch Viktoria, seine Handorgel. Wie immer ist der Eintritt an die Veranstaltungen dank grosszügiger Kultur-Sponsoren frei.

Ohrenschmaus zum Bettag

Wer wünscht sich nicht ein wenig Frühling im Herbst? Am 19. September ab 19 Uhr ist dies möglich. Kommen Sie in den Schlossturm und lassen Sie sich vom regionalen Bläserensemble Primavera (italienisch für Frühling), bestehend aus Katja Marty Knobel (Flöte), Christoph Bürgi (Oboe), Martin Winiger (Klarinette), Heiner Wanner (Horn), Roland Bamert (Fagott) und Stefan Zindel (Klavier) auf eine musikalische Reise mitnehmen. Zu Mozart nach Salzburg, zu Fauré nach Pamiers, zu Nicolai nach Berlin, weiter über Florenz zu Briccialdi und zuletzt zu Debussy nach Paris. Mit dem Programm «primavera at the opera» präsentieren die Tonkünstler ein reizvolles Werkpotpourri mit Bezügen zu Oper und Ballett.

March-Anzeiger und Höfner Volksblatt

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Bühne

Publiziert am

10.09.2010

Webcode

schwyzkultur.ch/wVVBrA