Mit einem topmodernen digitalen Projektor werden am Jubiläum die Filme gezeigt.
Mit einem topmodernen digitalen Projektor werden am Jubiläum die Filme gezeigt.

Film

Kino am See geht digital ins Jubiläum

Das Kino am See in Pfäffikon feiert sein 20-Jahr-Jubiläum. In alten Zeiten schwelgen will das OK von der Dorfgemeinschaft Pfäffikon aber nur kurz. So wurde ein digitaler Projektor angeschafft, damit auch die neuesten Filme gezeigt werden können.

Kino bleibt Kino, und Kino am See bleibt sowieso Kino am See. Dennoch muss der beliebte Anlass in der Pfäffiker Seeanlage mit der Zeit gehen – und die ist digital. So werden die neun Filme ab nächstem Mittwoch nicht mehr mit dem alten 35-mm-Projektor ausgestrahlt, sondern erstmals mit einem topmodernen digitalen Gerät.

Eine lohnende Investition

Dass diese Grossinvestition anstehe, sei ihnen schon vor Jahren bewusst geworden, erklärt Ivo Schnyder, im OK zuständig für Werbung und Marketing. Denn die neueren Filme seien nur noch in digitaler Form erhältlich. Eine Projektgruppe habe sich deshalb intensiv damit auseinandergesetzt, ob ein neuer Projektor gemietet, geleast oder gekauft werden soll. Nun haben sich die Verantwortlichen für einen Kauf entschieden. Diese Investition von insgesamt gegen 100 000 Franken konnte gestemmt werden, weil sie ers-tens eisern darauf gespart und zweitens zwei super Jahre gehabt hätten, erklärt Schnyder. Der hohe Betrag relativiert sich ohnehin stark, weil das OK einen interessanten Deal einfädeln konnte. Der Lieferant konnte den Käufern nämlich eine Weitervermietung garantieren. Zurzeit ist der Projektor zum Beispiel in Zofingen im Einsatz. Ivo Schnyder hat errechnet, dass sich der Kauf des Projektors mit der Zeit nicht nur amortisiere, sondern dass er gar rentiere.

Beim neuen Gerät handelt es sich um einen 2K-Digital-Projektor, der 24 Bilder pro Sekunde abspielt. Er wäre zwar auch auf 4K mit 48 Bildern pro Sekunde aufrüstbar, erklärt Schnyder, das sei zurzeit aber weder notwendig noch wünschenswert. Mit der neuen Technik wird die Handhabung zwar einfacher, weil der neue Projektor lediglich einen Bruchteil so gross ist wie der alte – er hat in einer Art «Beauty Case» Platz, wiegt aber immer noch gegen 100 Kilo. Die Bedienung erweist sich jedoch als anspruchsvoller, und wie jede moderne Technik dürfte sie ihre Tücken haben. Für das Publikum dürfte sich aber nichts Wesentliches ändern, ausser, dass es sich auf eine Top-Filmqualität freuen kann.

Viel Neues zum Jubiläum

Das 20. Kino am See in Pfäffikon wartet aber noch mit weiteren Neuerungen und Aktionen auf. So wird eine neue Tontechnik installiert, die ebenfalls eine Qualitätsverbesserung bringen soll. Zudem wurde einiges in neue Zelte und weitere Infrastruktur investiert. Am besten macht man sich ab Mittwoch, 7. August, bis Samstag, 17. August, selber ein Bild von der tollen Atmosphäre.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Film

Publiziert am

02.08.2013

Webcode

schwyzkultur.ch/jCBRQH