Kino am See rettet Sommer - 1

Film

Kino am See rettet Sommer

Ein Jahr nach dem 20-Jahr-Jubiläum lehnt sich das OK des Kino am See in Pfäffikon nicht etwa zurück. Es präsentiert vom 6. bis 16. August erneut neun Filme – dramatische, aufwühlende, vor allem aber auch lustige.

Der Sommer ist gerettet! Auch wenn das grosse Public Viewing beim «Seedamm Plaza» und nun auch noch das Seedamm OpenAir am See abgesagt wurden – es gibt auch dieses Jahr ein kulturelles Angebot in Pfäffikon. Das Kino am See findet nämlich zum 21. Mal statt. Nach dem fulminanten Jubiläum mit der Kulturpreisverleihung als Höhepunkt im vergangenen Jahr hat sich das OK wieder zusammengesetzt, um neun tolle, aktuelle Filme auszuwählen. Das Programm zwischen Mittwoch, 6., und Samstag, 13. August, lässt einmal mehr nichts zu wünschen übrig. Es wurden Filme zwischen Action, Dramatik und Komik ausgewählt, wie die Präsentation für die Sponsoren am Montagabend im Vereins- und Kulturhaus Bahnhof Bäch zeigte.

Premieren und Exklusivitäten

Den Anfang zur Premiere macht am Mittwoch, 6. August, «Jersey Boys». «Damit sind wir extrem aktuell, es hat sich gelohnt zu kämpfen», freut sich Ivo Schnyder als OK-Verantwortlicher für die Auswahl. Die Schweizer Kinopremiere findet nämlich erst am 31. Juli statt, also gerade mal eine Woche vor der Ausstrahlung im Kino am See. Die Musical-Verfilmung handelt vomAufstieg der Band «The Four Seasons» in den 1960er-Jahren mit all seinen Verwicklungen. Regie führte Altmeister Clint Eastwood, der sein Western-Image längst abgelegt hat. Am Donnerstag, 7. August, wird es drunter und drüber gehen. Die Komödie «Schadenfreundinnen» ist ebenfalls erst ins Kino gekommen und hat beste Kritiken geerntet. Cameron Diaz, Leslie Mann und Kate Upton verkörpern drei Frauen, die vom gleichen Mann hintergangen werden. Es sei nur eins verraten: Ihre Rache ist gnadenlos! Eine ganz andere Geschichte spielt am Freitag, 8. August. «12 Years a Slave» ist eine dramatische Schilderung eines freien schwarzen Mannes Mitte des 19. Jahrhunderts, der versklavt wird. Ob er sich von den Ketten befreien kann? Weniger beklemmend wird es am Samstag, 9. August. Mit «Rio 2 – Dschungelfieber» steht ein Familienabend an. Der Papagei wird es wohl wieder bunt treiben. Dieser beliebte Animationsfilm wird jedoch aus technischen Gründen nicht in 3D, sondern in 2D gezeigt, was den Plausch jedoch nicht schmälern dürfte.

Special Monday

Weiter geht es am Montag, 11. August, mit dem traditionellen «Special Monday». Tatsächlich ist ein spezieller Streifen eingeplant, denn «Hunting Elephants» spielt in hebräischer Sprache, selbstverständlich mit Untertiteln. Auch dies ein neuer Film, in dem eine schräge Familie aus Rache eine Bank überfällt. Am Mittwoch, 13. August, folgt der nächste neue Film, diesmal aus Schweden. «Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand » erzählt die Geschichte eines nicht unterzukriegenden Greises, der aus dem Altersheim abhaut und in grosse Abenteuer gerät. Am Donnerstag, 14. August, steht mit «Paris um jeden Preis» ein französischer Film an. Damit ist dem OK ein eigentlicher Coup gelungen: Dieser Film wurde in der Deutschschweiz nämlich noch gar nie gezeigt, es gibt ihn nur in Pfäffikon zu sehen. Protagonistin ist Maja, eine Fashionista, die aus Frankreich geworfen wird und sich wieder in ihrem Heimatland Marokko zurechtfinden muss. Am Freitag, 15. August, wirds wieder dramatischer. In «Captain Phillips» lässt sich Tom Hanks von somalischen Piraten festnehmen, um seine Mannschaft zu schützen.

Publikumsrenner zum Schluss

Und den Abschluss der diesjährigen Kino-am-See-Saison macht schliesslich am Samstag, 15. August, ein Publikumsrenner. Dany Boon spielt einen «Super Hypochonder», dem nichts im Leben recht ist. Auch sein Partner aus «Sch’tis», Kad Merad, ist wieder mit dabei, dieses Mal als sein Psychiater. In dieser Komödie darf erneut mit vielen Verwechslungen und Slapsticks gerechnet werden.

Beste Unterhaltung ist garantiert

Das Fazit über das neue Programm ist schnell gezogen: Das Kino am See in Pfäffikon bietet Dramatisches, etwas Action und besonders viel Lustiges – in jedem Fall beste Unterhaltung. Die Abendkasse ist jeweils ab 19 Uhr geöffnet, dieVorstellungen beginnen um etwa 21.15 Uhr (je nach Eindunklu

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Film

Publiziert am

28.05.2014

Webcode

www.schwyzkultur.ch/w2AL9i