Die Pfäffiker Designerin Yvonne Reichmuth startet mit ihren Kollektionen international durch. Bild zvg
Die Pfäffiker Designerin Yvonne Reichmuth startet mit ihren Kollektionen international durch. Bild zvg

Kunst & Design

Die Designerin der Stars

Die Pfäffiker Designerin Yvonne Reichmuth kreiert mit ihrem Label einzigartige Lederstücke, die auch bei Stars grossen Anklang finden.

Janet Jackson, Monica Bellucci oder auch Reality-TV-Star Kylie Jenner haben ihre Kreationen schon entdeckt und getragen. Gemeint ist die Schweizer Designerin Yvonne Reichmuth, die in Pfäffikon aufgewachsen ist und in Zürich Modedesign studierte. Nach der Ausbildung begann die junge Designerin, als Modestylistin für Werbung, Filme und Magazine zu arbeiten. Bald schon entwickelte die 29-Jährige eine Leidenschaft für Leder und fokussierte sich fortan auf die Lederverarbeitung. «Leder ist ein einzigartiges Material. Es ist langlebig und wird mit der Zeit immer schöner.Das Handwerk der Lederverarbeitung fasziniert mich», schwärmt die Designerin. Aus ihrer Leidenschaft entstand mit «Skin» ihre erste Kollektion, und im Jahr 2012 in Zürich sogar ihr eigenes Modelabel namens «YVY». «Mode betrifft alle Menschen,auch wenn manche es nicht zugeben möchten. Die vielseitigen Arbeiten, die bei einem kleinen Label anstehen, machen jeden Tag spannend. Diese Abwechslung und Herausforderung mag ich besonders an der Mode», sagt sie.

In Italien gelernt

In der Scuola del Cuoio in Florenz brachte Yvonne Reichmuth ihre Fertigkeiten in der Lederverarbeitung auf die nächste Ebene. Die Schule sei zwar eher auf Handtaschen ausgelegt gewesen, dennoch habe sie dort gemerkt, dass die Lederverarbeitung genau das Richtige für sie sei. «Die Zeit in Florenz war toll. Es war eine Schule, die ich wirklich gerne besuchte und auch durchziehen wollte. Als die Schule am Freitag jeweils fertig war, freute ich mich bereits wieder auf den Montag. Ich wollte etwas Neues schaffen», so Reichmuth. Ihre neuste Kollektion heisst «1001» und wird, wie schon die Kollektionen zuvor,aus vegetabil gegerbtem italienischem Leder hergestellt. Dieses spezielle Leder wird nicht mit Chemikalien behandelt, sondern natürlich verarbeitet. Dies gibt dem Material einen speziellen Look.

Accessoires für Stars

Wie jedoch werden Stars wie Janet Jackson oder Monica Bellucci auf ein kleines Modelabel wie «YVY» aufmerksam? Ganz einfach, die Stylisten der Stars sind immer auf der Suche nach speziellen Kleidungsstücken oder Accessoires. Bei Monica Bellucci waren es die Fotografen, die auf eine der Kreationen von «YVY» aufmerksam wurden, bei Kylie Jenner war es die Stylistin. «Wir bekommen sehr oft vielversprechende Anfragen von bekannten Persönlichkeiten für neue Stücke. Leider klappt es aber nicht immer, dass diese auch wirklich getragen werden», bemerkt Reichmuth. Die Höfnerin betont dabei die Einzigartigkeit ihrer Arbeiten: «Ich versuche etwas zu machen, das man vorher so noch nicht gesehen hat. Gleichzeitig lassen die Accessoires Spielraum für eigene Kombinationen und Interpretationen. Meine Stücke lassen sich nicht in eine Schublade stecken, es ist von allem etwas dabei.» In der Modebranche überleben Die Mode ist jedoch eine schnelllebige und schwierige Branche, in der man sich nicht einfach auf seinen Lorbeeren ausruhen kann. Dies möchte Yvonne Reichmuth auch nicht. «Ich will nicht stillstehen. Ich habe bisher schon grosse Schritte gemacht, und so soll es in Zukunft weitergehen», betont sie.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger (Eliane Weiss)

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

11.12.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/JRmpbp