«Zeitreise – Zeitgeist» lautet der Titel von Alois Hüppins Ausstellung. Bild Archiv SKP
«Zeitreise – Zeitgeist» lautet der Titel von Alois Hüppins Ausstellung. Bild Archiv SKP

Kunst & Design

Zeitreise mit Alois Hüppin

Der Lachner Künstler Alois Hüppin zeigt bis am 19. April seine Werke im «Seedamm Plaza». Seine expressiven Bilder erzählen fantastische Geschichten, die dem Betrachter viel Raum für eigene Inspiration bieten.

Bei Alois Hüppin verschmelzen gegenständliche und abstrakte Malerei auf faszinierende Weise; die Bilder lösen unerwartete Gefühle aus und lassen das Betrachten zum ganz individuellen Erlebnis werden. «Zeitreise – Zeitgeist» lautet denn auch der Titel zur neuen Ausstellung.

Autor hielt Laudatio

Die Laudatio anlässlich der Vernissage am Mittwoch, 18. Februar, um 19 Uhr im «Seedamm Plaza» spricht der Autor Rolf Fink. Dieser widmet seinem Freund Alois Hüppin die treffenden Zeilen: «In einer Zeit, in der wir oft denken, wir wüssten woher wir kommen und meinen, wir wüssten wohin wir gehen und dabei nicht einmal so fröhlich sind, wie wir sein könnten, öffnen uns Künstler den winzig kleinen Spalt des gegenwärtigen Augen-Blicks zur unendlichen Ewigkeit des Universums.» 1936 geboren und aufgewachsen ist Alois Hüppin in Nuolen. Seiner Familie und den Lehrern fiel schon früh das ausgeprägte künstlerische Talent des Heranwachsenden auf. Trotzdem wählte er einen «handfesten» Beruf, schliesslich galt es, die vierköpfige Familie zu ernähren. Doch die Leidenschaft fürs Zeichnen und Malen wich nicht von seiner Seite. So beschäftigte er sich neben seiner beruflichen Tätigkeit intensiv mit der Malerei.Dazu gehören die Weiterbildungen an der Kunstschule in Genf in den Bereichen Grafik und Gestaltung sowie an der Klubschule Rapperswil in den Techniken Aquarell und Öl. Er bezeichnet sich trotzdem als Autodidakt, der seit 1976 regelmässig in seinem Atelier malt und seine Werke 1980 zum ersten Mal ausstellte. Es folgten zahlreiche Ausstellungen in der ganzen Schweiz.

Sinnstiftende Kunst

Sein Werk ist beseelt vom Wunsch, mit den Mitteln des künstlerischen Schaffens sich selbst zu sein und seinem Leben einen vertieften Sinn zu verleihen. Er fühlt sich stark verbunden mit der Natur, die ihm Kraft und Inspiration schenkt. «Es gibt Phasen, in denen ich als Künstler mehr nach innen schaue, um Energie zu tanken und Ruhe zu finden», sagt er.

Zur Person

Alois Hüppin, seit 1962 verheiratet, Vater von zwei Kindern, lebt und arbeitet seit 2000 als freier Kunstmaler und ist Inhaber des KREA2000 Mal- & Kunstateliers in Lachen.

Höfner Volksblatt und March-Anzeiger

Autor

Höfner Volksblatt & March Anzeiger

Kategorie

  • Kunst & Design

Publiziert am

17.02.2015

Webcode

schwyzkultur.ch/VwdTTg